alpenScene - CS:GO

Kein Team sammelt mehr Flugmeilen als Heroic

Der Turnierkalender in Counter-Strike: Global Offensive wird gerne aufgrund des engen Terminkalenders bekrittelt. Es gibt einfach zu viele Turniere meinen verschiedene Teams. In der Vergangenheit ließen Weltklasse Teams einige Events aus, da der enge Terminkalender einfach zu fordernd gewesen ist. Ein weiteres Beispiel für den vollen Terminkalender ist das Team Heroic.

Die Dänen absolvierten in den letzten Wochen sage und schreibe fünf Turniere. Dabei werden einige Flugmeilen gesammelt. Die Weltreise nahm ihren Anfang in Paris bei der ESWC, bei der man den 9.-16. Platz belegte. Kurze Zeit später folgte das Minor Event. Auf dem PGL Regional Minor Championship Europe – ELEAGUE Major 2017 schied man erneut frühzeitig gegen den späteren Finalisten HellRaisers aus.

Danach flog man über den großen Teich um an dem Northern Arena Turnier teilzunehmen. Dieses Event lief besser für das Team rund um Michael ‚Friis‘ Jörgensen. Das Team platzierte sich auf 3.-4. und konnte 10.000 US Dollar mit nach Hause nehmen.

Fünf Tage später ging es gleich weiter mit dem nächsten Turnier. Die Intel Extreme Masters in Oakland, Kalifornien standen auf dem Programm. In Oakland lief es für die Dänen anfänglich gut, denn man konnte die Brasilianer von SK Gaming besiegen. Doch letzten Endes schied man in der Gruppenphase mit zwei Siegen aus.

Nun nimmt Heroic ihr letztes Turnier im November in Angriff und zwar in China. Erneut nahmen die Dänen einige Stunden Flugzeit auf um von Kalifornien nach China zu reisen. Bereits am 20.11. spielte man bereits in China das erste Gruppenspiel, zwei Tage zuvor unterlag man noch Cloud9 in Oakland. Bei dem Turnier veranstaltet von VSPN, eine chinesische Esports Firma die in Shanghai gegründet wurde, stehen die Dänen mittlerweile im Finale. Zuerst konnte man die Brasilianer von paiN Gaming und die Chinesen von 5POWER in der Gruppe hinter sich lassen, danach traf man auf compLexity im Halbfinale. Hier konnte man sich mit 2:1 im Halbfinale durchsetzen.

Somit ist man einen großen Schritt in Richtung der fast 44.000 US Dollar Preisgeld näher gekommen. Im Finale erwartet Heroic das chinesische Topteam VG.CyberZen. Es wäre ein grandioser Abschluss einer Weltreise die Ende Oktober ihren Anfang genommen hat.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.