F.C. Cobenhavn schnappt sich endgültig ex-Dignitas

Team wird unter dem Namen North antreten

Die Spatzen pfiffen es schon eine Weile vom Dach, nun ist es offiziell. Der dänische Fussballklub F.C. Cobenhavn verpflichtet mit sofortiger Wirkung, dass ehemalige Team Dignitas rund um Mathias ‚MSL‘ Lauridsen. Das dänische Team mit norwegischer Unterstützung in Form von Ruben ‚RUBINO‘ Villarroel wird in Zukunft unter dem Namen North in CS:GO anzutreffen sein. Der Name resultiert aus einer Kooperation zwischen dem Fussballklub und einer Filmgesellschaft aus Dänemark. Nordisk Film, so der Name des zweiten Finanziers, ist einer der ältesten Filmproduzenten überhaupt, die Firma produziert bereits seit 100 Jahren Filme.

Erster Fussballverein in CS:GO

Gegen 11 Uhr am heutigen Dienstag gab man eine Pressekonferenz  in dieser verlautbarte der F.C. Kobenhavn, dass man sich entschlossen habe im Gegensatz zu typischen eSports-Vertragen auf lange Vertragsdauern setzen wolle und die Spieler mit 3-5 Jahres Verträge ausgestattet habe. Des Weiteren wolle der Verein versuchen eSports-Events in Fussballstadien zu holen.

Statement Ruben ‚RUBINO‘ Villarroel:
I’m happy to announce our new home @thenorthishere. It has been a long road; about fourteen months ago I was close to quitting the game and now I’ve officially signed with a football club. Its unbelievable that some years ago this was something everybody would laugh about, but now it’s a reality!

Lineup North:
Mathias ‚MSL‘ Lauridsen
Emil ‚MagiskB0y‘ Reif
Kristian ‚k0nfig‘ Wienecke
René ‚cajunb‘ Borg
Ruben ‚RUBINO‘ Villarroel

3 Kommentare

    • Klingt sehr gut!
      Die Frage ist aber, ob sie die Stadien derzeitig halbwegs vollbringen, damit es sich auch rentiert.

Kommentar hinterlassen