alpenScene - CS:GO

DH Masters Las Vegas: Drei Plätze sind noch offen

Gestern Abend ging der EU closed Qualifier zu Ende

Dreamhack Masters Las Vegas Logo

Am gestrigen Montag wurde es das erste Mal ernst für die europäischen Topteams im Jahr 2017. 16 Teams traten an um die vier verfügbaren DreamHack Masters Las Vegas Plätze zu ergattern. Dabei kam es schon in der ersten Runde der Qualifikation zu einer Überraschung.

GODSENT scheitert erneut

Das schwedische GODSENT rund um Markus ‘pronax’ Wallsten scheiterte bereits in der ersten Runde gegen das polnische Team PRIDE mit 2:1. Zu einer weiteren Sensation wäre es fast gekommen beim Spiel der deutschen Organisationen. BIG ging, beim Stand von 1:1, in der entscheidenden Map Mirage bereits mit 11:4 in Führung, die Sensation war greifbar nahe, doch mouz holte mit einer immensen Energieleistung noch auf und gewann schlussendlich mit 16:11. Das zweite schwedische Topteam im Qualifier fnatic erinnerte auch phasenweise an die alte Stärke, ohne eine Map zu verlieren gelang die Qualifikation für Nevada. Dabei schlug man das französische G2 Team überzeugend mit 2:0.

Gambit bleibt formstark

Erneut bestätigte Gambit Gaming ihre starken Leistungen in der jüngsten Vergangenheit und qualifizierten sich ebenso für das DreamHack Masters Event. Des Weiteren qualifizierte sich FaZe Clan, dabei mussten das europäische Team im entscheidenden Spiel gegen Flipsid3 Tactics zittern. Es brauchte drei Maps bis sich das Team rund um Finn ‘karrigan’ Andersen den Platz sicher konnten.

Teilnehmerfeld DreamHack Masters Las Vegas 2017

SK Gaming (Invite)
Natus Vincere (Invite)
Virtus.pro (Invite)
OpTic Gaming (Invite)
Cloud9 (Invite)
Astralis (Invite)
North (Invite)
Ninjas in Pyjamas (Invite)
TyLoo (Asia Qualifier)
mousesports (EU Qualifier)
Fnatic (EU Qualifier)
Gambit Gaming (EU Qualifier)
FaZe Clan (EU Qualifier)
NA Qualifier
NA Qualifier
NA Qualifier

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen