alpenScene - CS:GO

SFD-Gaming scheinbar wieder aufgelöst

Am 11. Mai verkündete die deutsche Organisation SFD-Gaming die Verpflichtung des österreichischen Teams rund um Patrik ‘schoko’ Brosch. Jetzt scheint das Team schon wieder aufgelöst zu sein.

2 Spieler in anderen Teams

Der zweite Qualifikationscup konnte von SFD-Gaming überzeugend gewonnen werden, beim dritten Cup trat man nicht an. Jetzt scheinen zumindest zwei Spieler das Weite gesucht zu haben. Michael “Silva” Gschwandegger fand eine neue Heimat bei der deutschen Organisation myRisk e.V. Der zweite Spieler Paul “rqn” Huber scheint im Lineup von Aviato auf. Somit verzeichnet das momentane Team lediglich drei Spieler in ihrem Lineup. Eine Stellungnahme seitens des Teams blieb vorerst aus.

Spannung um Platz 6.

Somit wird SFD-Gaming aller Voraussicht nicht am vierten Cup teilnehmen und weitere wichtige Punkte für den Kampf um die “Pro Series” verlieren. Die Verfolgerteams wie Kaiserschmarren und Voiceless Movement werden dadurch wichtige Punkte sammeln um den sechsten Platz zu erklimmen.

Anmeldung noch offen

Für spät entschlossene Teams steht die Anmeldung noch offen, wenn morgen gegen 13 Uhr die Jagd nach Punkten weiter geht. Der Link zur Anmeldung findet ihr hier.

Lineup SFD-Gaming
Ricardo “cesk1e” Vosen
Patrik “schoko” Brosch
Philipp “ExizZzt” Doleschalek

4 Kommentare

Kommentar hinterlassen