alpenScene - CS:GO

Die Vorstellung der ex-BLUEJAYS übernimmt ^Shipta

Der Titelfavorit im Interview

In Graz ging Österreichs erfolgreichstes Lineup noch unter Team Private an den Start. Kurze Zeit später wechselten die Österreicher zu der deutschen Organisation BLUEJAYS. Dieses Team zählt zu den großen Titelkandidaten ohne Frage, deswegen dachten wir uns die Vorstellung wird zu einem Interview mit Akash ‚^Shipta‘ Wedech umgewandelt und befragen ihn zu den kürzlichen Vorkomnissen.

Danke, dass du es dir kurzfristig für ein Interview einrichten konntest. Starten wir gleich direkt mit der ersten Frage: Am Donnerstag wurde es offiziell, dass die BLUEJAYS einem anderen Team ihr Vertrauen schenken wollen, kam die Entscheidung überraschend für dich? 

Nein, wir haben bereits einige Wochen davor schon mit dem Management geredet und ihnen angeboten das wir getrennte Wege gehen, da die Leistungen nicht unseren Erwartungen entsprochen haben.

BLUEJAYS Manager Zooie genießt ein hohes Ansehen in der Community, wie empfandest du ihn selbst aus nächster Nähe?

Ich war schon in vielen Organisationen und ich habe bisher noch nicht so einen tollen Manager gehabt der gleichzeitig auch der CEO ist. Mit ihm hinter unseren Rücken mussten wir uns nur an das Spielen denken und sonst keine weiteren Sorgen machen.

An was machst du die enttäuschenden Ergebnisse fest? War es tatsächlich die unglückliche Urlaubsplanung, oder doch auch mentale Schwächen? Denn die Ergebnisse waren oftmals knapp und ihr konntet gegen arrivierte deutsche Teams mehrmals einen Vorsprung herausspielen, jedoch nicht den Sack zu machen.

Sicher spielt die unglückliche Urlaubsplanung eine Rolle, aber trotzdem haben wir in wichtigen Keyrounds bei einem Vorsprung von 14:10/13:10 oftmals nicht die letzten Runden holen können. Dies kann daran liegen, dass wir seit fast 2 Monaten nicht mit unseren Lineup praccen konnten aber auch individuell wurden dann Fehler gemacht. Mit einigen Runden mehr in der 99Damage Liga wären auch Siege drin gewesen.

Fehlt es einem Team wie euch, einfach an nationaler Konkurrenz? Ist das vielleicht ein Mitgrund warum ihr dann mit dem deutschen Teams nicht immer mithalten könnt?

Es liegt viel mehr an der Mentalität und Spielweise die wir Österreicher haben. Deutsche Teams spielen ein komplett anderes Spiel als wir und das merkt man wenn man bei manchen als Standin mitspielt oder mit Österreichern spielt die fast nur mit Deutschen gespielt haben wie Amigo/Vladir0x. Österreich fehlt es auch derzeit an einen richtigen Leader und ohne dem wird auch nicht mehr herauskommen außer vereinzelt Top 8 EPS Ergebnisse.

Das neue Logo von ex-BLUEJAYS
Das neue Logo von ex-BLUEJAYS

Die Gerüchteküche brodelt und brodelt, kannst du schon verraten, ob ihr als Team weiterhin bestehen bleibt, oder geht ihr alle getrennte Wege?

Jeder von uns wird nun getrennte Wege gehen und versuchen in ein neues oder bestehendes deutsches Team zu joinen.

Was hat euch letztlich dazu bewegt getrennte Wege zu gehen?

Wir haben mit demselben Core (Mitsaras_, ^Shipta, ChrissK) schon bereits fast 2 Jahre miteinander gespielt und mehr als eine Top 8 Platzierung in der EPS und den Aufstieg in die 99Damage First Division nicht geschafft. Es wurde Zeit das wir uns trennen und jeder seinen Weg geht um neue Ideen und Erfahrung in deutschen Teams zu sammeln. Nino und ReactioNNN haben sich dann auch entschlossen neuen Möglichkeiten nachzugehen.

Wir werden aber trotzdem noch mit dem Lineup und zusammen mit unseren Standin Synergy in der Alpenscene Liga mitspielen, damit die anderen Teams noch einen Ansporn haben besser zu werden.

Lass uns zu deiner Person zurückkehren: Wenn man über die stärksten Rifler in Österreich spricht fällt zwangsläufig dein Name. Was würdest du Anfänger mit auf dem Weg geben, damit sie sich verbessern?

Einfach viel spielen, viele Demos schauen und am besten ein Team suchen und zusammen trainieren und wie Coach kakafu immer sagt: „Geben statt nehmen!“.

Ein Sprichwort besagt: Übung macht den Meister, wie oft trainierst du dein Aim in der Woche, bzw. wie sieht der Trainingsrhytmus von Shipta aus?

Jeden Tag bevor ich in einen PUG oder ins Teamtraining gehe mache ich ungefähr 1000 Kills auf der Map aim_botz mit der AK/M4. Im Anschluss gehe ich auf einen FFA Deathmatch Server und spiele ungefähr 45-60 Minuten, danach noch 20 Minuten Pistol DM. Dies mache ich jeden Tag, egal ob ich danach noch das Spiel anfassen werde oder nicht.

Die „Pro Series“ startet auch in bälde, was erwartest du dir von der Liga, euer Team wird dennoch an der Liga teilnehmen, welche Teams schätzt du als euren stärksten Konkurrenten ein?
Als wir noch zusammen waren hatten wir als Ziel keine einzige Map in der ganzen Liga abzugeben inklusive Lan Finals. Da wir aber nun seit 2 Monaten nicht mehr trainiert haben und auch nicht mehr trainieren werden und mehr PUG Style spielen mit einigen Standin´s wollen wir einfach nur gewinnen.

Wir wissen nicht wie gut die Teams in der Liga sein werden, da nur wenige von denen in der deutschen Szene spielen, daher kann ich keinen Namen nennen.
M4a4 oder M4a1-S  ?

M4A4, weil ich als CT nur alleine oder als Anker Spot´s spiele und daher mehr Schuss brauche.

Welche Map soll aus dem aktiven Pool für Dust_2 ausscheiden?

Overpass

Auf welchen Custommaps trainierst du?

Aim_botz und der Rest auf Deathmatch Server

Zum Abschluss was erwartest du dir noch vom restlichen Jahr 2017?

Ich hoffe, dass meine Mates und ich starke Teams finden und wir in der ASP Spaß haben werden.

Das Interview kannst du mit abschließenden Worten beenden!

Grüße gehen raus an meine Mates und den besten Standin Synergy und auch an die Organisation Bluejays, z00ie und prX.

Lineup ALPENKINGZ:
Dimitris ‘MITSARAS’ Filoxenidis
Akash ‘^Shipta’ Wedech
Christoph ‘chrissK’ Kröll
Anel ‘Nino’ Zukic
Alexander ‘ReacTioNNNN’ Grassauer
Stephan ‚Synergy‘ Forisch

7 Kommentare

    • versteh das problem von shipta ned, mit renegades hama doch eh a super aushängeschild das sich international immer zeigt und an richtigen leader hat

  1. „Jeden Tag bevor ich in einen PUG oder ins Teamtraining gehe mache ich ungefähr 1000 Kills auf der Map aim_botz mit der AK/M4. Im Anschluss gehe ich auf einen FFA Deathmatch Server und spiele ungefähr 45-60 Minuten, danach noch 20 Minuten Pistol DM. Dies mache ich jeden Tag, egal ob ich danach noch das Spiel anfassen werde oder nicht.“

    Zu meiner Zeit (vor ~10 Jahren) gabs auch schon Leute, die viel „Trockentraining“ gemacht haben. Aber DAS hat mich doch ganz schön geschockt!
    So intensives Training is ja fast schon wie Cheaten 😀

    Zwar schade, dass ihr euch wieder trennt. Aber wer weiß, wofürs gut is 😉
    Jedenfalls GL&HF weiterhin euch Allen!

Kommentar hinterlassen