alpenScene - CS:GO

FAUST.eSports aus der „Pro Series“ ausgeschlossen.

SNUSMEISTER des Cheatings überführt.

Vor wenigen Tagen erreichte uns eine Mitteilung seitens des Anti Cheat Betreibers „Easy-Anti-Cheat“, dass ein Spieler am 13. Oktober von ihrem Programm erfasst worden ist und des Cheatens überführt wurde.

Es handelt sich dabei um Christian ‘SNUSMEISTER’ Unterberger, der bereits auf der Plattform FACEIT einen Cheatbann erhalten hat. SNUSMEISTER spielte seit Anbeginn der alpenScene Premiership unter der Flagge von FAUST.eSports

Thank you for contacting us!

We double-checked everything. The ban on account 76561198068736649 is correct. We confirm that steamid „STEAM_0:1:54235460“ with the nick „SNUSMEISTER“ is banned by EAC for cheating in game CS:GO.

If there is anything else we can help you with, feel free to write to us in the future. Have an awesome day!


Best regards,
EasyAntiCheat Team

Ban verzörgert eingetroffen

Unterberger trug einen wesentlichen Anteil daran, dass sein Team sich überhaupt qualifizieren konnte. Denn beim letzten Qualifikationscup spielte der AWP-Spieler groß auf und verhalf so seinem Team noch auf einen der Plätze der zur Teilnahme berechtigt. Danach kündigte er sein Karriereende an, wobei dies nur von kurzer Dauer gewesen ist. Erst vergangenen Sonntag verhalf er seinem Team zu einem Mapgewinn gegen die Young Daddy Gang.

Statement Alexander ‚alex‘ Tuch:

Am Nachmittag des 15.10. kam es zu einem Problem im System von EAC, dieses war zum Beispiel in der 99Damage-Liga zu spüren indem Spieler trotz aktiviertem EAC vom Server gekickt wurden. EAC spielte darauf ein Hotfix ein um das Problem zu lösen, aber konnten dadurch im Zeitraum des Hotfixes auch Spieler mit Sperre an Spielen mit EAC teilnehmen. Dadurch blieb der Ban für uns unentdeckt. Mittlerweile ist das Hotfix natürlich wieder aus dem System genommen und EAC wieder uneingeschränkt funktionsfähig.Christian ‚SNUSMEISTER‘ U. wird Aufgrund dieser Tatsachen vom Spielbetrieb ausgeschlossen und bis auf weiteres für alle Ligen und Turniere von alpenScene gesperrt.

Gleichzeitig möchten die Admins darauf aufmerksam machen, dass nicht genau eruiert werden kann bei welchen Spiel die Hilfeleistung genau verwendet worden ist. Lediglich genau lässt sich sagen, dass es im Laufe der Saison passiert sein muss. Das Team von Faust eSports verliert dadurch ihre Lizenz und kann nicht mehr am laufenden Spielbetrieb teilnehmen. Alle Spiele des Teams Faust eSport werden dadurch mit einem 0:2 gewertet.

9 Teams in der „Pro Series“

Wir möchten noch einmal daran erinnern, dass jegliche Betrugsversuche, die durch verschiedenste Arten von Beweisen offensichtlich sind, mit einer Disqualifikation und möglichen weiteren Konsequenzen bestraft werden. Wir möchten sicherstellen, dass der Spielablauf in der alpenScene Premiership fair über die Bühne geht und sich jeder Spieler, der aktiv an der Liga teilnimmt, an unser Regelwerk hält.

30 Kommentare

  1. Falls es so weit kommen sollte wird es für mich aber kein Problem sein wieder in der Österreichischen Elite anknüpfen zu können, da es in Österreich auf der AWP Position sowieso keine Konkurrenz gibt.

  2. Falls es so weit kommen sollte wird es für mich aber kein Problem sein wieder in der Österreichischen Elite anknüpfen zu können, da es in Österreich auf der AWP Position sowieso keine Konkurrenz gibt.

    aber schade für seine mates

  3. Lächerlich, in diesem kleinen Kreis, der sich AT-Szene nennt, zu betrügen auf die dreisteste Art. Faceit-Bann wegen bhop-Skript ja genau wers glaubt wird selig. Für mich ist die Orga selbst schuld, so jemanden dann noch aufzunehmen und es nicht zu hinterfragen oder etwas zu merken. ggwp

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.