alpenScene - CS:GO

Cases vor dem Ende?

Die Rolle der sogenannten Loot Boxen in diversen Spiele bereitet des Öfteren so manchen Betrachter Sorgen. Jetzt gesellt sich ein weiterer prominenter Kritiker hinzu. Der Justizminister von Belgien Koen Geens will jetzt das System der Loot Boxen kriminalisieren, das ganze soll sogar EU weit geschehen. Denn laut des studierten Juristen sind Loot Boxen eine Form des Glücksspiels.

EA als Anstoß

Aufgrund dessen, dass vor allem Jugendliche schon in frühen Jahren mit dem Glücksspiel konfrontiert werden, wird die Kritik laut. Den Anstoß damit sich die Politik mit dem Thema beschäftigt, lieferte EAs neuester Titel „Starwars Battlefront 2“. Denn im neuesten Spiele Blockbuster war es für kurze, und soll es in naher Zukunft wieder sein, Zeit möglich seinen Charakter mit Geldaufwendungen nachhaltig zu verbessern. Dafür erhielt man einen enormen Vorsprung gegenüber Spielern die nicht noch zusätzlich ihr Geld in das Spiel investieren wollen.

Parallelen zu Glücksspiel

An diesem Beispiel wird auch die Kritik laut, denn der Spieler kauft etwas ohne sicher zu wissen, was er dafür bekommt. Ein Zugfälligkeitsfaktor darüber entscheidet welchen Gegenstand der Käufer erhält. Das gleiche System kommt schon seit einiger Zeit in CS:GO,LoL und DotA 2 zum Einsatz, jedoch mit dem Unterschied, dass es sich lediglich um kosmetische „Verbesserungen“ handelt.

Gut Ding braucht Weile

Koens räumt natürlich ein, dass ein EU weites Gesetz nicht von Heute auf Morgen verabschiedet werden kann, da es doch einen gewissen Zeitraum beansprucht. Spannend wird es jedoch zu verfolgen sein, ob und wie die EU Kommission entscheiden wird. Denn erst im Oktober dieses Jahres entschied die ESRB, das „Entertaining Software Rating Board“, dass jene Boxen kein Glücksspiel sind, da die Mechanik dahinter einem Sammelkartenspiel gleicht.

Eine Verbot von Loot Boxen würde wohl einen Dominoeffekt auslösen, weil die Boxen und deren Öffnung für Spieleentwickler eine wichtige Einnahmequelle geworden sind.Wir werden euch natürlich auf dem Laufenden halten, sofern es neue Entwicklungen gibt.

Eure Meinung ist gefragt: Wie seht ihr die Loot Boxen und Cases an? Ist das Glücksspiel ?

Quellen:
VTM (Belgische Newsseite)
 PCGAMER

2 Kommentare

  1. Würde mich persönlich garnicht stören, wenn jegliche Lootboxen verschwinden. Finde ein Verbot allerdings übertrieben, vielleicht wäre es besser eine höhere Altersfreigabe bei Spielen mit solchen Elementen zu erzwingen.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.