alpenScene - CS:GO

NOXsports Kapitän im Gespräch

Als „The Baiters“ ging das junge Team um Tobias „Maku“ Krug in die „Amateur Series“, zuerst übestand das Lineup die erste Runde des Schweizer Systems. In der zweiten Phase konnte man sogar als Erster durch die Ziellinie gehen, und gelten damit als Favorit auf den vakanten „Pro Series“-Platz. Grund genug mit dem NOXsports Kapitän ein Interview zu führen.

Hallo Maku, vielen Dank für deine Zeit. Du bist noch ein junger Spieler magst du dich unseren Lesern vorstellen?

Hey ich bin Tobi bin 16 Jahre alt spiele bei NOXsports und übernimm dort die Rolle des IGLs.

Wer gehört denn aller zu eurem Lineup welche Funktionen und Positionen nimmt jeder einzelne ein?

Unser Team besteht aus Bench welcher die Entry Position einnimmt, Kreanor, dieser spielt die 2nd Rifle und bekommt somit die meisten Ressourcen, Chefkoch der in unserem Team AWP spielt, Crys welcher den Lurker beziehungsweise Supporter übernimmt und mich dem IGL.

Dein Team ist als erstes durch die Ziellinie in der „Amateur Series“ gegangen, kurze Zeit davor wurdet ihr in die Organisation „NOXsports“ aufgenommen. Wie kam der Kontakt zustande? War die „Amateur Series“ euer Sprungbrett, oder sorgt ihr auch in anderen Ligen für Furore?

Der Kontakt kam zustande indem der NOXsports Manager Gosu mich auf Steam geaddet und gefragt hat, ob wir denn Interesse hätten ihrer Organisation zu joinen. Als ich ihn dann später gefragt habe wie er auf uns gekommen sei, verwies er auf die Amateur Series. Ich würde die Amateur Series also als Sprungbrett bezeichnen da wir sonst nur in der 99 Damage Liga vertreten waren und dort erst in der Starter Division spielen.

Kam der erste Platz für euch überraschend, oder ist die Platzierung nur die logische Folge, vom trainieren? Habt ihr einen Trainingsplan?

Die Platzierung kam etwas überraschend, da ich zum ersten Mal in einem echten Team spiele und wir als Team erst seit 4 Monaten zusammenspielen. Doch als wir auch gegen etablierte Gegner wie Voiceless Movement gewinnen konnten wusste ich, dass wir nicht schlecht dabei sind und vielleicht sogar etwas überraschen können. Im Rückblick war es eigentlich eine logische Folge, da wenn man 3 Mal die Woche trainiert und dies vielleicht ein Viertel des Amateur Series Feldes macht, man einen erheblichen Vorsprung sich erarbeiten kann.

Wenn wir schon dabei sind, wie sieht dein persönlicher Trainingsplan aus?

Ich habe tatsächlich keinen fixen Trainingsplan, sondern versuche mich einfach auf meine Defizite zu konzentrieren. Wichtig ist dabei, dass man ehrlich zu sich selbst ist und nicht so tut als wäre man schon ein guter Spieler nur weil man zum Beispiel in der Amateur Series gewinnt.

Ein Gerücht hält sich hartnäckig, und zwar: Stimmt es tatsächlich, dass drei Spieler des Teams mit einem Laptop ihre Ligaspiele absolviert haben. Wie darf man sich das Setup von euch vorstellen.

Ja das Gerücht ist wahr wir haben die ganze Amateur Series lang mit 3 Laptops und 2 PCs gespielt. Wir hatten Chefkoch der nur auf Laptop gespielt hat aber auch mich und Bench die mit Laptop und Monitor gespielt haben. Man gewöhnt sich zwar an die low Fps, aber trotzdem haben Chefkoch und ich sich jetzt einen PC zugelegt und somit verbleibt nurmehr Bench am Laptop.

Wie war die allgemeine Erfahrung mit der „Amateur Series“? Seid ihr zufrieden mit den Abläufen oder gibt es großen Nachholbedarf?

Eigentlich recht positiv ich habe zwar wenig Vergleichsmaterial, aber ich kann mich nicht wirklich an eine Situation erinnern in der ich sehr unzufrieden war. Das einzige woran man arbeiten sollte ist die Kommunikation der Regeln nach außen und der Exekution dieser.

M4a4 oder M4a1-S?

M4a4 weil sie das doppelte an Munition hat man dadurch mehr spammen kann. Ich würde auch sagen sie ist die bessere Waffe rein von den Attributen her.

Welche Map soll aus dem aktiven Pool für Dust_2 ausscheiden?

Für mich persönlich wäre es sehr hilfreich, wenn Nuke ausscheiden würde, aber objektiv gesehen denke ich, dass es Cobble sein sollte.

Auf welchen Custommaps trainierst du?

Ich nutze hauptsächlich Aimbotz zum Aufwärmen und private Server um Nades zu lernen.

Zum Abschluss was erwartest du dir noch vom restlichen Jahr 2017?

Ich erwarte mir wenigstens gute Performances in der Relegation und wenn alles glatt läuft scheint der Aufstieg nicht allzu weit entfernt zu sein von unserem Potenzial.

Das Interview kannst du mit abschließenden Worten beenden!

Danke an unsere Orga NOXsports für den Support und danke an meine Teammates welche eigentlich sehr umgänglich sind, auch wenn es manchmal nicht ganz einfach ist. Danke auch an Alpenscene und das ganze Team rund herum für den ganzen Aufwand den ihr für die AT Scene auf euch nehmt.

7 Kommentare

Kommentar hinterlassen