alpenScene - CS:GO

TKS marschiert in Division 3.

Am Sonntag ging die die siebente Auflage der 99Damage Liga ein weiteres Mal zu Ende. Am Samstag und Sonntag wurden die letzten Aufsteiger für die Division 2. und 3. festgelegt. Eine ernüchternde Bilanz zeigt sich aus österreichischer Sicht.

myRisk schafft den Aufstieg

In den Relegationpartien um Division 2. waren österreichischen Team rar gesät. Lediglich MX Cherry und die zwei Östereicher bei myRisk bekamen die Möglichkeit um den Aufstieg zu spielen. Dabei kam es sogar zum Spiel der Österreicher untereinander. Im Lower-Bracket Halbfinale trafen sich beide Teams mit dem besseren Ende für Daniel ‚dannyK‘ Komar und Co. Schlussendlich konnte dann sogar das Finale gewonnen werden und der Aufstieg in Division 2. fixiert werden.

TKS schafft den Aufstieg

Auch in der Relegation um den Aufstieg in Division 3. gibt es nur eine Erfolgsmeldung. Das Team von Michael ‚JAEGERBOMBER‘ Raich konnte ohne eine Map abzugeben die Relegation überstehen, und werden in der achten Auflage der 99Liga in Division 3. vertreten sein.

Schlussendlich bleibt ein fader Beigeschmack aus österreichischer Sicht, selbsterannte Top AT-Teams verweilen weiter eine Saison in der 3. Division und müssen weiter warten auf ihren deutschsprachigen Durchbruch.

Kommentar hinterlassen