alpenScene - CS:GO

Die Angst vor VACNET

Cheater beißen sich die Zähne am neuen AC aus.

Mit der Verkündigung des Trust Factors und dem neuen Modul VACNET kam in der oftmals frustrierten Matchmaking-Community neue Hoffnung auf. Jetzt vermehren sich die Berichte, dass es den Cheatern an den Kragen geht.

Abhilfe durch KI

Auf der Game Developer Conference in San Francisco gab VALVe bekannt, dass sie an einem selbstdenkenden Anti-Cheat gearbeitet haben und mittlerweile auch auf den Live-Servern implemitiert hätten. Die KI sollte dem doch etwas veralteten VAC-System die Arbeit erleichtern, dabei scheint es zu wirken.

Cheat Forums spekulieren

Eine kurze Recherche zeigt, dass sich einige Anbieter an dem neuen Anti-Cheat Programm die Zähne ausbeißen. Denn kaum loggen sich Cheater in einen neu erstellten Account ein, wird dieser sofort gebannt. Dabei vermuten so manche User, dass der Trustfactor damit zusammenhängen könnte. Durch einen niedrigen Trustfactor, der im Matchmaking durch diverse Reports vergeben wird, scheint das System intensiver nach unerlaubter Software zu suchen. Das Neue an der Herangehensweise ist, dass es erkennt, ob Cheater versuchen, etwas auf dem Spielclient in einer bestimmten Weise zu injizieren. Das führt dazu, dass die Mehrheit der Cheats „entdeckt“ und ihre Benutzer gesperrt werden.

2/3 Cheater

Ein anderer User hingegen berichtet, auf der Plattform Reddit, dass knap 65% aller seiner Matchmaking Partien mit einen Cheater versehen gewesen sind und alle nach einer gewissen Zeit gesperrt wurden.

Es rumort

Die neu in Kraft getretene Datenschutzverordnung macht es schwierig, ein akkurates Bild von der momentanen Lage zu erhalten, weil Websites wie VAC-BAN.com offline genommen werden mussten. Die einzig verblieben Quelle „steamdb“ zeigt bspw. an, dass im April über 1.3 Millionen Accounts im ganzen Steam Universum mit einem Gameban versehen wurden, wenngleich sich alle Bans auf alle spielbaren Titel in Steam beläuft.

Ende des Cheatens?

Ob VALVe die Problematik Cheaten in CS:GO tatsächlich einmal in den Griff bekommen wird, kann man im Moment noch nur mit der Floskel „wird die Zukunft weisen“ abschmettern. Fakt ist aber, dass VACNET erstmals seit Jahren die Cheatcommunity in Aufruhr versetzt, und das gibt doch Grund genug für Hoffnung. Für alle jene, die sich an VAC oder Overwatch gebannten Spielern erfreuen wollen, empfehlen wir das Subreddit VACporn.

*Disclaimer: Es wurde bewusst darauf verzichtet, irgendwelche Bilder oder Links von Cheatforen in dem Text zu verlinken

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.