alpenScene - CS:GO

ESF Road League zufriedene Organisatoren

Nächster Stopp ist in ein paar Tagen bekannt

Nachdem wir die Spieler über den ersten ESF Stopp bei der LOG-LAN in Kapfenberg  befragt haben, folgt nun der letzte Teil. Dabei haben wir direkt mit den Verantwortlichen gesprochen. Eines ist dabei schnell erkenntlich- Alle sind zufrieden!

Zufriedene Veranstalter

Dominik „tarifas“ Habe der Veranstalter der LOG-LAN kommentierte die Tage in Kapfenberg zufriedenstellend wenngleich er aber auch schon in die Zukunft blickt. Denn auch für den Steirer war nicht alles optimal: „Die Feinorganisation bezüglich Chill Area, Bühne war leider sehr kurzfristig. Das gilt es für das nächste Mal zu verbessern. Auch die Streaming Zeiten und das Bühnenequipment muss verbessert werden.“

Die Meister des Streamings

Wenn es um Streaming geht gibt es vor allem eine Organisation in Österreich. Austrian Force nahm sich ein weiteres Mal um die Technik an und wusste auch zu überzeugen. Michael „DeaDy“ Fuchs, der Obmann des Vereins, zeigte sich im Gespräch überrascht, wie gut die ganze LAN ablief. Auch mit seiner eigenen Leistung war er durchaus glücklich. Die HnX Truppe, bestens bekannt durch ihre Leistungen auf dem ESF18, waren ebenfalls in Kapfenberg vertreten. Zu den vergangenen Tagen lies uns Andreas“BigBlue“ Schaumberger ein Statement zukommen:

Auch Haag-networX & Friends war bei der LOG-LAN in Kapfenberg vertreten. Die Location, eine Eishalle, war mal etwas Neues und wusste zu überzeugen. Jeder Gamer fand mehr als genügend Platz und beengte auch mit seinem eigenen Gaming-Chair niemanden! Für besonders komfortbewusste Gamer gabs auch die Möglichkeit sich im 2 Gehminuten entfernten Sporthotel Zimmer zu reservieren. Aus technischer Sicht war fast alles perfekt. Abzüge gibts hier nur in der B-Note für die CS:GO Server und den fehlenden Downloadcache. Stream war dank Austrian Force natürlich top und hatte speziell am Samstag sehr viele Viewer. Die Turnierplanung bzw. Organisation konnte nicht ganz überzeugen. Alle Main-Events für Teams am Freitag zur selben Zeit zu starten ist unserer Meinung nach nicht optimal. Das verursachte bei einigen Gamern unnötigen Stress bzw. musste auch abgewogen werden, ob man zu Turnierbeginn einen Defaultlose hin nimmt, wenn man zeitgleich ein anderes Match spielte. Bis auf oben erwähnte Kleinigkeiten war die LOG-LAN ein sehr gelungenes Event! Keep going und wir sind wieder dabei.

ESF ebenfalls glücklich

Mark Kostenz, der Head of eSports für die DIAMIR Holding, fand auch kaum negative Worte und ließ in seinem Statement gleich die Community wissen, dass der nächste Stopp in den nächsten Tagen bekannt gegeben wird.

Meiner Meinung nach war die ROAD TO ESF19 – Kapfenberg ein voller Erfolg auf gesamter Linie. Wir konnten den Standort Kapfenberg für viele Gamer attraktiver machen und dabei dem Veranstalter gezielt unter die Arme greifen. Durch unsere Streaming-Aktivität konnten wir nicht nur der LOG-LAN eine digitale Plattform schaffen, sondern auch den besten Spielern der LAN. Diese konnten ihr Können vor 2.200 Peak Viewern (250.000 Views) beweisen und allen Zuschauern zeigen, dass in Österreich eSports-technisch einiges in Kommen ist. Organisatorisch konnten wir unsere Learnings mitnehmen und werden gemeinsam mit alpenScene unser Konzept der ROAD LEAGUE optimieren. Der nächste Stopp mit € 2.000,- Preisgeld wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

Fazit

Die Lord of Games in Kapfenberg erfuhr durch eine finanzielle Spritze einen Boom. Die eSport Landschaft in Österreich beweist ein weiteres Mal, dass eine gewisse Welle der Euphorie herrscht. Bleibt nur zu hoffen, dass die Euphorie noch viele Jahre anhält.

11 Kommentare

  1. Sicher schauen viele auf twitch ohne Account, aber nicht >95%, kann man ja leicht mit ähnlichen Streams vergleichen. Abgesehen davon kann man sich auch die Viewerstatistiken anschauen

    Samstag 16:00 18 Viewer
    Samstag 16:10 910 Viewer

    War bis jetzt auf beiden ESF Events so, entweder es hat jemand auf sie abgesehen oder sie botten selbst.

  2. die is schon klar das sie auf der Twitch hauptseite zu sehen waren in österreich/schweiz und ich glaub auch deutschland aber da bin ich ma ned sicher, also sobald du twitch aufgmacht hast is der ESF Stream gwesn

  3. Das ist deine Erklärung weshalb der Viewer Count innerhalb von 20 Minuten von 1600 auf 2600 und dann wieder auf 1600 springt? Oder von 18 auf 910 in 10 Minuten und dann auch nur alle ohne Twitchaccount? Als ich spaßhalber geschaut habe waren ca. 60 Leute im Chat, bei 1500-2000 Viewern, auf esl_csgo wo jetzt gerade ein Rerun läuft sind bei 1200 Viewern 983 im Chat. Wozu überhaupt diskutieren, da wird einfach gebottet. Wer das macht ist natürlich eine andere Frage.

  4. wenn um 16 Uhr das auf twitch noch ned freigschalten war und um 16:10 scho is der sprung vo 18 auf 1000 doch ziemlich logisch ich glaub das sollt auch dir einleuchten, warum sonst solche sprünge drin sind kA is ma auch ziemlich egal

  5. Du pickst auch nur das raus auf das dir irgendeine Antwort einfällt. Ist mir im Prinzip auch blunzen was die machen, aber viewbotten und dann im Statement auf die Zahlen hinweisen ist nicht ganz ohne, vor allem wenn damit vermutlich neue Sponsoren geworben werden.

  6. und is das dein problem oder ises das problem vom ESF/alpenscene/wem auch immer? pick ma ned die antworten raus auf die ich a antwort hab es is ma einfach nur komplett egal wer oder ob überhaupt gebottet wird, hast an nachteil dadurch? glaub eher ned

  7. Warum spielst du dann deren Anwalt wenns dir so wurscht is? Ich hab auch nur einen netten Einzeiler reingeschrieben, die Romane kamen dann wegen dir, wollte dich ja nicht unwissend lassen. Ist vielleicht auch für andere interessant die fasziniert waren warum eine österreichische Lan mit 14 Teams (von denen man 4 oder 5 kennt) 2000 Viewer hat.

  8. dass stream bzw. seitenaufrufe, „likes“ oder „follows“ völlig unreflektiert als indikator für die beliebtheit eines inhalts bzw. für die tatsächlicher zuseheranzahl verwendet werden ist wohl sowieso eine der dümmsten praktiken unserer zeit

    ps: alpenScene ist nicht gleich esf

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.