alpenScene - CS:GO

Stellungnahme zu dem gestrigen Vorfall

Am Sonntag den 22.07.2018 kam es in der Pro Series zu einem nicht erwünschten und unsportlichen Vorfall im Spiel 1Up Esports gegen Bet-At-Home. Das zweitere Team war nach der verlorenen ersten Map nicht mehr bereit das Spiel zu beenden bzw. die 2. Map zu spielen. Ihrer Meinung nach machte ein solches Spiel keinen Sinn mehr, da es nichts mehr an der Tabellensituation geändert hätte. Die alpenScene als Veranstalter ist hier klar der Meinung, dass Spiele die begonnen werden, auch beendet werden müssen! Das vorzeitige Abbrechen wird als unsportlich und unprofessionell angesehen. In jedem Sport müssen Spiele in einer Liga gespielt werden, egal ob es etwas an der Platzierung ändert oder nicht. Aus einem ähnlichen Grund wurde ein Team inklusive Sperre der Spieler bereits der Liga verwiesen. Da wir aber inzwischen am Ende der Saison schon Def.-Wins vergeben haben, wurde entschieden das Team in diesem Fall nicht aus der Liga zu verweisen. Für die Zukunft allerdings soll allen Teams klar sein, dass es keine Def.-Wins gibt und ein Aufgeben der Spiele in dieser Form nicht mehr funktioniert. In solch einem Fall wird das Team ohne Gnade der Liga verwiesen.

Intern hat dieser Vorfall viele Meinungen und Vorgehensweisen entwickelt. Um allerdings das Verhalten nicht außen vorzulassen und den Spielern klar zu machen, dass dieses Verhalten unprofessionell und unsportlich war, wird das Team Bet-At-Home mit folgender Strafe belegt um sie bei der Professionalisierung zu unterstützen.

  • Das Team bleibt bis Ende der Saison 3 gelockt, somit ist kein Wechsel zwischen Saison 2 und 3 möglich.
  • Es darf kein Spieler in einem anderen Team (weder Pro Series noch Amateur Series) in der Saison 3 spielen.
  • Ebenso haben sie für Saison 3 nur einen Wechselslot und nur eine Wildcard (sprich die Streichung eines Slots und einer Wildcard).

Statement Citystar, Headadmin:

Wir als Adminteam haben uns einige Gedanken über den Vorfall gemacht und sind zu dieser Entscheidung nicht leichtfertig und ohne Abwiegen der schwere des Vorfalls gekommen. Das Glück für Bet-At-Home war eigentlich, dass wir, obwohl wir nie Defwins in der Pro Series geben wollten, auf Grund der Ferienzeit und dem Wildcard Chaos, dennoch einige vergeben mussten. An dieser Stelle wird es in der nächsten Saison eine klare Verschärfung der Wildcard Regelung geben. Ebenso wollen wir natürlich auch den Level der Liga halten können, aber wollen auf Fairness und Sportlichkeit definitiv nicht verzichten. Daher hoffe ich, dass sich die Spieler von Bet-At-Home nochmal Gedanken machen und auch ihr Verhalten für die Zukunft optimieren und auch den anderen Spielern Wertschätzung und Respekt entgegenbringen. Auch das Bild für die Zuseher wurde hier sehr unprofessionell dargestellt und schadet so der Liga und ihren Teilnehmern. Solch ein Vorfall soll sich nicht mehr wiederholen und wird in Zukunft mit dem vollen Strafmaß bewertet.“

12 Kommentare

  1. Hier wird zwar 24/7 von Professionalität gesprochen aber obwohl schon alle Matches ausgespielt wurden gibt es noch immer keine Informationen zu Playoffs und Preisgeld. ock

    • Vielleicht beenden wir die Liga einfach frühzeitig ohne Playoffs und Rele. Dann verändert sich die Tabelle ganz sicher nicht mehr 🙂

    • Ich beschwer mich über mangelnder Professionalität eurerseits und du antwortest mit frühzeitiger Beendigung der Liga. 10/10

    • Dein Nick sieht nun mal sehr troll-lastig aus – daher fällts mir schwer, dich ernst zu nehmen.

    • egal ob „troll-lastiger Nickname oder nicht er hat recht… die Liga ist der größte Witz …

  2. „Für die Zukunft allerdings soll allen Teams klar sein, dass es keine Def.-Wins gibt und ein Aufgeben der Spiele in dieser Form nicht mehr funktioniert. In solch einem Fall wird das Team ohne Gnade der Liga verwiesen.“

    mann kann es auch übertreiben, 99dmg hat defwin, esl hat defwin , esea hat defwin.. aber alpenscene ,der Konkurrent aller Internationalen Top Leagues , ist sich zu gut für sowas xD. Nicht böse gemeint, aber was ihr hier aufführt ist irgendwas. Als ob ihr die next Dreamhack Major Veranstalter werdet. Frage mich nur von was Alpenscene leben wird wenn keine Teams mehr hier spielen ?? Den soviel gibts ja nicht zu bieten, würde ich mal behaupten. Gutes Konzept gehabt, mittlerweile aber ziemlich abgehoben. Hochmut kommt vor dem Fall =)

    • Lieber kollege das gilt natürlich nur für die pro league und nicht die amateur series mit den defwins. Da es nun auch in dieser saison zu einer wettbewerbs verzerung gekommen ist, muss das leider der logische schritt sein

    • 99dmg ist gewinnorientiert, esl ist gewinnorientiert, esea ist gewinnorientiert. Denen ist es offensichtlich scheißegal, ob gespielt wird oder nicht.

      Wir investieren viel Zeit, noch mehr Nerven und auch nicht gerade wenig finanzielle Mittel um den Zuschauern Unterhaltung zu bieten und den Teams eine Möglichkeit, sich untereinander zu messen. Defwins würden uns in der Administration das Leben enorm vereinfachen, aber der Wettbewerb leidet wahnsinnig darunter. Darum haben wir unser Möglichstes getan, das zu verhindern.

      Ich persönlich bin sowieso nur noch dabei, weil es wenigstens ein paar Teilnehmer gibt, die einem das Gefühl geben, dass das alles nicht komplett sinnlos ist. Der Großteil der Spieler, vor allem in der Pro Series, ist den ganzen Aufwand definitiv nicht wert.

  3. ihr müsst das ein bisschen relaxter sehn, der hauptzweck der alpenscene war und ist es die cs community in österreich zu stärken bzw. überhaupt wieder eine entstehen zu lassen

    die leute stellen die liga in ihrer freizeit auf die beine und haben es nicht verdient jedesmal geflamed zu werden wenn jemanden was nicht passt (unabhängig davon ob es jetzt berechtigt ist oder nicht), man kann das auch freundlich mitteilen, oder noch besser, selber in der alpenScene mithelfen und seine fähigkeiten und vorstellungen einbringen

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.