alpenScene - CS:GO

Plan-B verliert Nervenschlacht

Doch die Chance lebt weiter

Das Halbfinale der ESL Meisterschaft Playoffs für die zweite Division fand gestern ihr Ende, das auch gleichzeitig ein Ende der Aufstiegsambitionen von Plan-B bedeutet.

Inferno bricht Moral

Das Best-of-Three begann auf de_nuke gleich mit einer Machtdemonstration von dem österreichischen Lineup. Gestartet auf der CT-Seite gelang es einen 11:4 Vorsprung zu erspielen und in Folge die erste Map mit 16:11 zu gewinnen. Somit fehlte nur mehr ein Mapgewinn, um den oft besagten Sack zu zumachen, doch dieses Ereignis wollte nicht eintreffen. Auf Inferno schien Team Vertex mit der Wut im Bauch zu agieren und ebenso wie es Plan-B zuvor gemacht hatte, konnte das deutsche Lineup einen sieben Runden großen Vorsprung erspielen. Doch während Plan-B die erste Map noch souverän gewann, begann Vertex zu straucheln. Schließlich rettete sich das Team mit 16:13 über die Zielgerade nachdem man bereits 14:8 geführt hatte.

Mirage eindeutig

Auf de_mirage sollte die Entscheidung fallen, doch spannend wurde es selten. Das offensive Spiel von Vertex schien den Bienen große Probleme zu bereiten und man sah sich bereits in der Halbzeit einen fünf Runden Rückstand nachzulaufen, und das obwohl man auf der beliebteren CT-Seite starten durfte. Letzten Endes spielte Vertex den Vorsprung mit 16:9 nach Hause und steht somit verdient im Finale um den Aufstieg in Division 2.

Trifft Plan-B der „Schuffle“?

Damit geht jedoch noch nicht die Saison von Plan-B zu Ende. Da man in der Partie gegen Team ZODIAC noch die Möglichkeit hat, die Aufstiegsränge zu erreichen. Vorerst bleibt die Frage offen, ob sich die österreichische Organisation verteidigen kann, wenn es um Spielerwechsel geht. Denn in so manchen Plänen sollen Jakob „Yumaz“ Lang und Anthony „Rabtus“ Maleschitz eine gewichtige Rolle spielen. Denn eines ist klar nach dieser Auszeit der Saison wird das österreichische Organisationsbild ein schwerwiegend Anderes sein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.