alpenScene - CS:GO

BIG beschenkt sich selbst

und beweist enormen Weitblick

Die größte Weihnachtsüberraschung ist der Berliner Organisation BIG gelungen. Can „XANTARES“ Dörtkardes wird mit sofortiger Wirkung ein Teil des Lineups sein, dafür weicht Johannes „nex“ Maget temporär.

Starfragger

Der Name XANTARES steht vor allem für Eines, Frags! Der Türke gilt als einer der besten Aimer die das Spiel beherbergt. Außerdem zählt er zu den beliebtesten Spielern und kann sich über eine enorme Fangemeinde freuen. Umso überraschender war die gestrige Nachricht als Berlin International Gaming den Transfer verkündete. Denn diesen Wechsel hatten die wenigsten Medien auf dem berühmten Schirm, erst wenige Stunden bevor es offiziell wurde, konnte man es auf diversen Seiten lesen. Bereits Ende 2015 wurde XANTARES mit einem Wechsel nach Amerika in Verbindung gebracht, das Ziel sollte Counter Logic Gaming heißen doch seine mangelnden Englischkenntnisse und die turbulente Zeit bei CLG machten den Wechsel zu Nichte. Jetzt wagt er also den großen Schritt in das internationale Spitzenfeld und findet mit Fatih „gobb“ Dayik einen Ingameleader vor der seine Muttersprache türkisch ebenso fließend spricht.

Nex geht in den Krankenstand

Damit auch der türkische Star zukünftig in der Startfünf von BIG seinen Platz findet, musste natürlich ein Spieler weichen. Dabei erwischte es eines der Gründungsmitglieder. Johannes „nex“ Maget wird mit sofortiger Wirkung nicht mehr für BIG den Server betreten, wenn auch nur vorübergehend. Denn Maget muss sich einer Therapie unterziehen, aufgrund seiner Handgelenksprobleme. Die Leistungen von nex waren in letzter Zeit starken Leistungsschwankungen unterworfen, nun geht man wohl der Wurzel allen Übels auf die Spur.

Win-Win Situation

Die ganze CS:GO-Welt war über den gestrigen Transfer mehr als überrascht, doch scheint BIG einen ganz klaren Plan zu verfolgen. Mit dem türkischen Star gelang es zunächst ein Ausrufezeichen zu setzen. Aber auch die Optionen die sich dabei bei der deutschen Organisation eröffnen sind vielseitig. Denn Maget bleibt der Organisation erhalten, und nachdem die Handgelenksverletzung auskuriert ist, kann er sich seinen Platz zurück erkämpfen, und das gleich doppelt. Denn Owen „smooya“ Butterfield scheint in den letzten Monaten nicht in Höchstform zu sein, als einen Grund nennt der Brite seine neue Position, wie er kürzlich HLTV.org erzählte, sein Platz wirkt alles andere als sicher, wenn man bedenkt welche Leistungen Johannes „tabseN“ Wodarz mit der AWP zeigt. Aber auch XANTARES könnte eventuell nicht den gewünschten Einfluss haben, da es gleichzeitig auch das erste Mal ist, dass er in einem nicht türkischen Lineup auftritt. So könnte man den ex-Space Soldiers Spieler sicherlich für gutes Geld wieder an eine andere Organisation verkaufen. Oder man könnte den Support Spieler Tizian „tiziaN“ Feldbusch opfern um noch mehr firepower dem Team hinzufügen. Um es kurz zu fassen: Die Zukunft von BIG scheint prächtig zu sein.

Lineup BIG:
Fatih „gob b“ Dayik
Johannes „tabseN“ Wodarz
Tizian „tiziaN“ Feldbusch
Owen „smooya“ Butterfield
Can „XANTARES“ Dörtkardeş
Johannes „nex“ Maget (verletzt)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.