alpenScene - CS:GO

ieS verliert Aufstiegshelden

ieS Virtual Gaming veröffentlichte in den letzten Tagen ihr neues österreichisches Lineup. Dabei fiel schnell auf, die Aufstiegshelden sind Geschichte.

Neue Gesichter

Es war der große Narrative der vergangenen Saisonen in der 99Damage Liga. ieS Virtual Gaming stürmt jedes Mal in die Playoffs um knapp vor dem Ziel, den Aufstieg, zu scheitern. Doch in der letzten Saison gelang es dann endlich die nächst höhere Klasse zu erreichen. Doch mit dem Aufstieg scheint auch die Zusammenarbeit zwischen dem Team und der Organisation beendet zu sein. Denn keiner der fünf Spieler die den Aufstieg vollbracht haben sind noch im Lineup auch der Mastermind der österreichischen Filiale Alexander „alex“ Tuch hat sich mittlerweile No Limit Gaming angeschlossen. Das neue Team wird von einem ehemaligen Academy-Spieler angeführt und sieht wie folgt aus:

Bennjamin “Tak1n” Klotz (ieS.Academy)
Martin “alaphatisch” Salach
Marcello “king jimin” Rigan
Daniel “syk” Vörös
Dominic “dompf” Pfeiffer

Jung und Hugrig?

Auf der Seite von ieS Virtual Gaming ist des Weiteren zu lesen, dass das Team zukünftig in der vierten Division der 99Damage Liga antreten wird. Das heißt auch dass der Slot mit Pascal „sm0kahontaz“ Hofmann und Co. ein neues zu Hause gefunden hat. Laut diversen Gerüchten ist man wohl in Verhandlungen mit einer österreichischer Traditionsorganisation. Man darf gespannt darauf blicken ob das neue Team ähnliche Erfolge wie die Vergangenen erreichen wird. Erwarten sollte man es aber nicht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.