alpenScene - CS:GO

Erste Punkte für NoLimit im Alpenduell

Ein weiterer Spieltag in der ESL Meisterschaft für No Limit Gaming ist absolviert. Dabei gelang es, nach den zwei Niederlagen gegen SPROUT und expert eSports, erstmals anzuschreiben!

Mirage 16:9 (9:6)

Das Duell der Alpen Organisationen fand ihren Anfang auf de_mirage. Berzerk bestimmte auch gleich ab der ersten Runde das Geschehen. Das Team um Manuel „SolEk“ Zeindler und Co konnte, mit einer fast schon spielerischen Einfachheit, die schnell ausgeführten No Limit Angriffe abwehren. Zwischenzeitlich führten die Schweizer sogar mit 9:2. Doch als sich Christoph „chrissk“ Kröll langsam von seinem katastrophalen Start erholte, denn der Wiener stand kurzfristig mit 0/0/7 auf dem Server, ging es auch mit No Limit aufwärts. Es gelang sogar akzeptable sechs Runden zu holen. Doch in weiterer Folge war das zu wenig und Berzerk gewann die erste Map mit 16:9.

Train 17:19(7:8)

Die zweite Map sollte de_train sein. Eine weitere Chance, um die ersten Punkte in der laufenden Saison zu holen. Von Anfang entwickelte sich ein spannendes Spiel. Im Gegensatz zur ersten Map konnte sich kein Team wirklich vom Anderen absetzen. So kam es, dass die zweite Partie in der Nachspielzeit entschieden werden musste. Schlussendlich schafft das österreichische Team ihre ersten Punkte im Duell gegen die Schweizer zu erspielen. Am Ende gewinnt NLG mit 19:17 und kann vorerst durchschnaufen.

Fazit

Auf Seiten von No Limit Gaming war es vor allem Anel „NinoZJE“ Zukic, der ein weiteres Mal sein Talent unter Beweis stellte. Auf Train konnte der junge HTL Absolvent bereits in der regulären Spielzeit über 30 Frags holen. Am Ende holte er 44 Frags nach 36 Runden. Aber auch Roman „Mongol“ Czylok konnte sich im Gegensatz zu den vergangenen Spielen offensichtlich steigern. Auf Seiten von Berzerk wusste Andreas „synx-“ Trapp zu überzeugen. Dabei war vor allem die Spielintelligenz von Trapp oftmals die Komponente, warum Berzerk die eine Nasenspitze vorne lag. In der nächsten Woche bekommt es NLG mit den akut abstiegsbedrohten BLUEJAYS zu tun. Berzerk darf gegen CPLAY ran.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.