alpenScene - CS:GO

ESEA Main Zwischenreport

Die ESEA Main ist ein wichtiger Bestandteil um in die prestigeträchtigste CS:GO-Liga,in die ESL Pro League vorzudringen. Die dritte Liga unter der Königsklasse beherbergt auch drei Teams aus Österreich. alpenScene wirft einen Blick darauf auf die momentane Tabellensituation.

Platz 17. No Limit Gaming

Das bestplatzierteste Team aus österreichischer Sicht heißt No Limit Gaming. Bei sechs absolvierten Spielen erzielte NLG fünf Siege. Erst eine Niederlage setzte es im laufenden Bewerb und so ist man durchaus noch im Rennen um die Playoffplätze. Im gestrigen österreichischen Derby setzte man sich gegen plan-B auf Inferno klar mit 16:07 durch. Gleich morgen trifft man auf das berühmt berüchtigte Team Touch The Crown und kann einen weiteren Schritt Richtung Tabellenspitze setzen.

Platz 40. Private eSports

Auch der ehemalige „Arbeitgeber“ des NLG-Kerns ist in der internationalen Liga vertreten. Mit vier Spielen und drei Siegen befindet man sich ebenso auf einen Playoffplatz. Dabei ist es besonders beachtlich, dass das junge Team ausgerechnet in einer internationalen Liga Erfolge feiert, denn in der ESL Meisterschaft scheint man noch nicht ganz auf dem selben Niveau spielen zu können.

96.Platz plan-B esports

Im Gegensatz zu den anderen beiden Teams scheint plan-B größere Probleme zu haben um in der ESEA Main Fuß zu fassen. Überhaupt erst ein Spiel konnte als Sieg verzeichnet werden bei sechs absolvierten. Das Lineup von plan-B bleibt jedoch nicht unverändert und vielleicht kommt dann der große Umschwung und kann so wie die anderen beiden österreichischen Teams noch um die Playoffplätze mitrittern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.