alpenScene - CS:GO

Welche Map muss für Cobblestone weichen?

Am 3. März wird der Gewinner der IEM Katowice gefunden sein und wenn sich VALVe an ihre eigenen Regeln hält, wird in naher Zukunft der Mappool aktualisiert.

A-Spot Problem

Als das ELEAGUE Major im Jahr 2018 zu Ende ging, feierte der Evergreen Dust2 sein Comeback. Den Platz im offiziellen Mappool musste dafür de_cobblestone räumen. Die Map wurde bereits einmal intensiv überarbeitet doch in der Proszene genoss die Map nicht den höchsten Stellenwert. Vor allem der A-Spot stand in der Kritik. Bereits Ende Oktober veröffentliche VALVe eine überarbeitete Version, die jedoch wenige Veränderungen aufweist.

Der neue A-Spot auf Cobblestone, soll die B-Lastigkeit aufheben.

Welche Map muss weichen?

Die Frage, welche Map vorübergehend ausscheiden sollte, würde eindeutig ausfallen, sofern man die Profiszene fragen würde. Nuke genießt den Ruf die unbeliebteste Map im aktiven Mappool zu sein, seit ihrer Rückkehr. Die Karte wurde zwar nicht nur nach ihrer Rückkehr intensiv überarbeitet, sondern auch danach noch mehrmals. So recht findet sie jedoch keinen Gefallen in großen Turnieren. Auch in Kattowitz findet sich Nuke wenig überraschend am Tabellenende. Nach 50 absolvierten Partien gelang es Nuke nur vier Mal ausgewählt zu werden.

Oder Cache?

Eine weitere Möglichkeit um temporär für Cobblestone zu weichen lautet Cache. Die Map wird nämlich seit geraumer Zeit von FMPONE, ein Co-Creator der Map, überarbeitet. Dabei lässt er auch die Allgemeinheit teilhaben wie die Tweets von ihm beweisen.

Oder doch radikal?

Sieben Maps befinden sich im Moment im Pool für offizielle Spiele. Es wirkt, als wären die Karten in Stein gemeißelt. So wird nach dem Turnier in Kattowitz eine Map für Cobblestone gehen, dabei könnte man zwei komplett verschiedene Mappools per Major machen, natürlich nur in der Theorie, denn wenn eines im Stein festgeschrieben ist, dann dass die Profis kaum Veränderung mögen.

5 Kommentare

  1. Denke vor Nuke haben zuviele Teams einfach Angst, den für die T-Side gibt es kaum Möglichkeiten ins Spiel zu kommen, außer mit enormen Nadeaufwand.
    Und die meisten nehmen sie einfach als Perma Ban, wobei einige Teams nicht schlecht spielen darauf.

    Würde mir mehr Aktionen wie Fnatic wünschen, die Astralis Nuke picken lassen, weil sie sie geübt haben, sind leider 14:16 für Astralis ausgegangen, aber geschwitzt habens ordentlich 🙂

    Aber welche Map raus muss kann ich nicht einschätzen, denke grundsätzlich, ein jährliches Rad wäre ned schlecht im Mappool

    • Nuke benötigt vor allem einiges an Teamplay. Die Rotationen, Nade Usage, Kommunikation muss nochmal a bissal besser sein als auf anderen Maps. Ich finde Nuke keine schlechte Map vor allem hat Valve mit den 3D-Sound Update und verschieden Sounds für die Bombsites vielen das spielen von Nuke vereinfacht.

  2. Bin mir bei Cobble noch nicht ganz sicher ob die Map schon wirklich ready ist für ein Comeback. Vor allem dadurch das ein Ct sich selber „hochboosten“ kann im Dropper und ohne gehört zu werden schon close stehen kann bevor die T’s hinkommen.

    Vor einem Jahr hätte ich noch gesagt Mirage muss überarbeitet werden und muss raus, aber dadurch das man die Skyboxen removed hat, haben sich viele neue Möglichkeiten ergeben und die Map wieder attraktiver gemacht z.B Astralis Top Mid Smoke als CT, einfache Lineups für B-Smokes auf der CT Side.
    Hoffe einfach, dass bei einem möglichen Remake die Map danach nicht so unbeliebt wird wie Dust 2 seitdem Remake (gleiches gilt für Cache)

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.