alpenScene - CS:GO

Wechselt Private eSports frühzeitig

Jetzt erwischt es also allem Anschein auch Private eSports. Die österreichische Organisation steht kurz vor einem Spielerwechsel, dies wird zumindest von mehreren Mitteilungen die alpenScene vorliegen behauptet.

Nicht erwünscht

Das neugeformte Team um Tobias „maku“ Krug und Co. trat ein schweres Erbe zu Beginn der Saison an. Man musste, dass vermeintlich beste österreichische Lineup bei Private eSports ersetzen. Der Erfolgsdruck scheint nun anscheinend zu groß geworden zu sein. So soll sich Abiseck „zed“ Baskaran entschieden haben, das Team nach internen Differenzen zu verlassen. Bereits am Sonntag im österreichischen Derby gegen NOXsports stand Hannes „YeaH^“ Halwachs als Ersatz auf dem Server. Ob der ehemalige INRI.eSports-Akteur auch eine dauerhafte Lösung ist, kann noch nicht beurteilt werden, denn Private soll sich bereits auf dem Markt nach Alternativen umsehen. Bei der Niederlage von 11:16 auf Mirage war Halwachs mit 22 Frags der Zweitbeste am Scoreboard seines Teams.

Playoffs nicht in Gefahr

Obwohl es so scheint, als wären die Leistungen des Teams nicht in Ordnung, beweist der Blick auf die diversen Tabellen etwas anderes. In der ESL Meisterschaft Division 3. bewegt man sich auf unaufhörlich in Richtung Playoffs und auch in der ESEA Main steht man im Mittelfeld. Auf die ersten Ergebnisse der 99Liga muss man noch warten.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.