alpenScene - CS:GO

Bericht: Wien Energie vor Einstieg in Organisation

Copyright: Wien Energie

Der österreichische eSport wird immer populärer, das sieht man unter anderem auch daran, dass immer mehr bekannte Firmen in den elektronischen Sport investieren. Jetzt folgt ein weiteres äußerst bekanntes Unternehmen.

Turniere

Wien Energie ist der größte Energielieferant in Österreich. Das zu den Wiener Stadtwerken gehörende Unternehmen verlautbarte heute, dass es im April ein FIFA und Rocket League Turnier veranstalten wird. Doch das Engagement in den eSport ist weitaus größer als bisher bekannt.

Fußball und Handball

Wien Energie ist seit Jahren schon als Trikotsponsor des SK Rapid Wien aktiv, aber auch für das Handball Team der „Fivers“ prangt das Logo auf dem Trikot. Zu guter Letzt unterstützt man auch einen der traditionsreichsten Fußballvereine Österreichs. Den Sportklub aus dem Wiener Gemeindebezirk Hernals. Nach diversen Informationen, die bei alpenScene eingegangen sind, scheint jetzt der Energiekonzern sein Portfolio zu erweitern. Denn am Electronic Sports Festival will man bekannt geben, dass man zukünftig auch eine österreichische eSport-Organisation unterstützen wird, und wie schon in den konventionellen Sportarten als Trikotsponsor agieren wird.

Zukunft

Willhaben, A1, T-Mobile und jetzt auch Wien Energie erkennen immer mehr den Werbewert des elektronischen Sports und der damit verbundenen heimische Szene. Man darf gespannt sein, wie sich der Energieriese auf dem aufstrebenden Markt positionieren wird.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.