alpenScene - CS:GO

Interview: GosuHoudini über den Wechsel

NOXsports musste kürzlich einen Wechsel vollziehen. Pedro “bubz” Souto, der eigentliche Teamkapitän des CS:GO-Teams, musste seinen Platz räumen. Ein überraschender Wechsel, den die Wenigsten auf dem Zettel gehabt haben. Kurz nach dem Transfer erreichte die Redaktion ein langes Schreiben, in dem versucht wurde, die Organisation NOXsports ins schlechte Licht zu rücken. Deswegen baten wir den Manager von NOXsports um ein Gespräch. Christoph „GosuHoudini“ Hoscheck  brachte dann Licht in die Sache.

Turbolente Zeiten bei Noxsports: Lieber Gosu! Wie empfindest du die momentane Situation mit Bubz?
Ich dachte nicht, dass diese Situationen solche Kreise zieht, wenn ein Spielerwechsel vollzogen wird.

Warum wurde denn dieser Wechsel notwendig?
Da die interne Chemie zwischen dem restlichen Lineup und Bubz seit einiger Zeit angeschlagen war, musste der Wechsel früher oder später folgen.

Wie hast du persönlich die Situation wahrgenommen?
Das Team kam auf mich zu und merkte an, dass Bubz Motivationsprobleme hätte. So soll er bspw. bei Trainingseinheiten oder Taktikbesprechungen abwesend gewirkt haben und sogar andere Spiele gespielt haben. Bei offiziellen Spielen hielt er sich nicht an die taktischen Vorgaben und versuchte auf eigene Faust und ohne Rücksprache mit seinem Team, oftmals Einzelaktionen zu setzen. Durch dieses Verhalten wurden die Differenzen immer größer.

Wurde im Vorfeld mit eurem ex-Kapitän auch über die Probleme gesprochen oder kam der Wechsel aus heiterem Himmel?
Das Team und ich haben ihn mehrmals darauf angesprochen, dass er mehr Zeit in das Team investieren sollte. Doch es hatte den Anschein auf mich gehabt, dass er sich durch die Tatsache, dass er im Besitz aller Ligenslots ist, auf der sicheren Seite gesehen hat.

Es ist nicht unüblich, dass wenn ein Team einer Organisation beitritt, auch die Slotrechte an die Organisation überschrieben werden. Anscheinend war das in diesem Fall nicht so?
Wir haben mehrmals darüber gesprochen, ob es die Möglichkeit gäbe die Slots an NOXsports zu überschreiben, jedoch lehnte er dies strikt ab, da er diese Accounts als „Absicherung“ ansah.

Mit Bubz setzt ihr euren Teamkapitän auf die Bank, gleichzeitig war er der Slothalter in allen Ligen, an denen ihr aktiv teilgenommen habt.Wie sieht die momentane Situation denn aus?
Wir wussten schon seit einiger Zeit, dass wir womöglich die Slots in der ESEA Intermediate und ESL Meisterschaft Division 3 verlieren würden. Bei der 99Liga waren wir eigentlich der Meinung, dass wir uns durch die 50 % Regel den Slot sichern könnten, doch dies ist nicht geschehen.

Was ist denn mit dem 99Liga Division 3 Slot jetzt passiert?
Der Slot wurde von insgesamt 9 Leuten besetzt. Dabei waren zwei Spieler, die wir notfalls als Standin einsetzen konnten und zwei Freunde von Bubz. Diese fünf Spieler besitzen die Mehrheit am Slot. Somit muss das restliche Lineup, also das eigentliche NOXsports Lineup, weichen und wir müssen in der 99Liga diese Saison pausieren.(Anmerkung: Die Ersatzspieler enthielten sich ihrer Stimme!)

Das bedeutet, dass ihr durch diesen einen Spielerwechsel an keiner aktiven Liga im Moment teilnehmen könnt?
Ja, so ist es im Moment.

Zu guter Letzt, was wünschst du dir in Zukunft für dein Team und NOXsports im Allgemeinen?
Zuallererst wünsche ich mir, dass das CS:GO-Team von diesem Wechsel keinen Schaden davon trägt. Denn das Team arbeitet hart an sich und versucht sich stets zu verbessern. Ich hoffe, das spiegelt sich auch am ESF wider. Für NOX wünsche ich mir, dass wir weiterhin den Spagat zwischen Menschlichem und Professionalität so gut meistern und das weiterhin so gut unter einen Hut bekommen. Damit ich es nochmal klarstelle: NOXsports handelt immer nach bestem Gewissen und versucht dabei die österreichische eSports-Szene zu fördern. Außerdem versuchen wir unseren Teams alles zu ermöglichen, was in unserer Macht steht.

Lineup NOXsports:
Philipp “ph1loo” Molitor
Patrik “Schoko” Brosch
Patrick „PachtL“ Nussbaumer
Sebastian “Mr. BonBasti” Weinberger
Skander “skandeRR” Ben Ismail

2 Kommentare

  1. Kann ich mich Gosu nur anschließen! NOXsports verwendet all seine Zeit / Resourcen und natürlich auch Geld um all seine Teams bestmöglich zu supporten und den e-Sports in Österreich voran zu bringen.
    Vielen Spielern fehlt die Wertschätzung erbrachter Leistungen einfach völlig und ich denke nicht das NOXsports der einzige Verein ist der sich mit diesen Problemen konfrontiert sieht.
    Solche Aktionen sind „leider“ aber immer wieder dabei und werfen sowohl Organisationen als auch den österreichischen esport ansich, wieder um einiges zurück!

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.