alpenScene - CS:GO

No Limit vor entscheidender Woche

Die 99Liga nimmt Fahrt auf. Dabei muss das österreichische Team in Division 1 sich beweisen. No Limit Gaming muss in den nächsten 72 Stunden gleich drei Partien spielen. Der Anfang fällt in wenigen Minuten.

Vergessen machen

Der Abstieg in der ESL Meisterschaft schmerzte sehr, denn somit verpasste das Team mit Christopher „chrissk“ Kröll eines der Saisonziele, jetzt hat man die Möglichkeit in dieser Woche zumindest in der 99Liga den Platz in der obersten Spielklasse zu halten. Der Kampf in der Liga der größten deutschsprachigen CS:GO-Form hat sich aber erst kürzlich verschärft. Denn die Liga wird um zwei Plätze erweitert und um die Umstrukturierung optimal durchzuführen, müssen gleich zwei Teams absteigen. NLG steht im Moment auf dem vorletzten Platz und würde absteigen. Das könnte sich gleich heute in der Partie gegen die Playing Ducks ändern. Um 21:00 Uhr trifft man auf die Aufsteiger der ESL Meisterschaft. Eine Map zu gewinnen wird wohl das mindeste Ziel sein.

No Limit Gaming vs. Playing Ducks

Wiedersehen

Einen Tag später bekommt man es mit den Unicorns of Love zu tun. In der ESL Meisterschaft setzte es eine klare 2:0 Niederlage für die Österreicher, somit ist man sicherlich auf Revanche aus.

No Limit Gaming vs. Unicorns of Love

Abschluss

Den Abschluss des Marathons setzt dann die Partie gegen das momentane Tabellenschlusslicht eSport Rhein-Neckar. Kein Sieg war den Deutschen in vier Partien vergönnt, ein klares 2:0 für NLG sicherlich die Erwartungshaltung.

No Limit Gaming vs. eSport Rhein-Neckar

Aussicht

Will No Limit Gaming die erste Division halten so werden mit Sicherheit 4 Mapgewinne vonnöten sein, um mit dem Abstieg nicht kämpfen zu müssen. Der Grundstein wird heute um 21:00 Uhr damit gelegt.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.