alpenScene - CS:GO

Christian Fuchs plant E-Sport Arena

Copyright: No Fuchs Given Facebook
Copyright: No Fuchs Given Facebook

Der ehemalige Kapitän der österreichischen Nationalmannschaft Christian Fuchs plant sein Engagement im E-Sport zu vertiefen. Das gab er jetzt bei der SportsPro19 bekannt.

Tausendsassa

Im Moment kommt der Niederösterreicher nicht mehr regelmäßig zum Einsatz, in dieser Saison stand er lediglich bei drei Spielen auf dem Platz. Doch Fuchs plant seine Karriere nach dem Fußball bereits eifrig. Vor einiger Zeit wurde bekannt, dass sich der Linksverteidiger die Dienste einiger Fifa-Spieler gesichert habe. Die Organisation hört auf den Namen “No Fuchs Given”. Auch eine Überlegung in die NFL als Kicker zu wechseln könne er sich vorstellen, doch dem nicht genug.

Österrreichischer Pionier

Auf der SportPro 2019 in der O2 Arena in London verlautbarte Fuchs jetzt, dass eines seiner größten Ziele sei, in New York eine E-Sport Arena zu eröffnen. Die Pläne scheinen auch schon sehr fortgeschritten zu sein, denn in dem Interview verlautbarte er, dass er bereits ein 36 Hektar großes Baugrundstück erworben habe, auf dem 70 Gebäude, darunter auch ein Hotel entstehen soll. Es würde die erste E-Sport Arena in New York City werden.

Dass sich Fuchs an der Ostküste der USA dieses Projekt überlegt, könnte mitunter damit zusammenhängen, dass der Österreicher mit seiner Frau Rulace und zwei Kindern in den Vereinigten Staaten lebt. Doch bis zum Baubeginn wird es noch einige Zeit dauern, da man im Moment noch Sponsoren sucht, um das Projekt zu realisieren.

Berlin & Paris

Auch in Europa tut sich einiges bei der Thematik E-Sport Arena. In Paris und Berlin sind Pläne zu einem E-Sport Komplex bereits weit fortgeschritten. In Paris baut gerade die Organisation Team Vitality einen solchen und in Berlin G2.Esports.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.