alpenScene - CS:GO

XGS gelingt erster Mapgewinn

Es war ein Spiel zweier Gegensätze. Aviato- mit dem Anspruch die Playoffs zu erreichen, auf der anderen Seite XGS, die doch noch der Relegation entrinnen wollen. Am Ende gewann zwar der Favorit das Duell, doch die Niederlage auf Inferno schmerzte doppelt.

Inferno 16:10 (7:8)

Ein Pro Series Spiel ohne Inferno kommt nur mehr in den seltesten Fällen vor. So war es wenig überraschend, dass die Map abermals als Spielort ausgewählt wurde. Anfänglich lief alles nach Protokoll, Aviato, der eigentliche Favorit wirkte zwar noch rostig, dennoch gelang es das Spiel zumindest phasenweise zu kontrollieren. Erst nach Seitenwechsel begann Aviato mehr und mehr zu straucheln. XGS mit ihrem neuformierten Lineup deklassierte schon fast das erfahrene Lineup. Bei Aviato- bemerkte man besonders auf Inferno, dass es keine klare taktische Richtlinien existiert. Dazu ein Beispiel: Aviato- versucht in der Pistolenrunde die Banane zu pushen, ein Spieler wirft einen Molotov auf „Taxi“ um ihn wenige Augenblicke mit der Smoke zu löschen. Radiaxfreak hatte mit seiner USP ein leichtes Spiel und die Runde war verloren. Aber auch auf der CT-Seite lief es für Aviato- nicht viel besser. XGS war einfach das bessere Team und gewann auch dadurch folgerichtig mit 16:10. Somit wurde die ersten drei Punkte auf ihr Konto geschrieben.

XGSKADK/RK/DHSHS%MVPs3K4K5KRating
RadiaXFreak253180.961.39114452001.28
Miitschgo254170.961.4793642101.44
SUNZ1176140.651.2174141001.08
skandeRR144140.54196410101.01
iyke-133130.5164621000.89













AviatoKADK/RK/DHSHS%MVPs3K4K5KRating
Ofenmeister203170.771.18115541001.10
rqn161200.620.874431100.93
Cheetahxoxo141190.540.7485700000.72
MnKr133160.50.8175420000.78
Rexus135220.50.5996910000.61

Overpass 7:16 (02:13)

Nachdem die Sensation perfekt gewesen ist, folgte Overpass. Ein seltener jedoch gern gesehener Gast. Aviato- schien eine ordentliche Portion Wut mit auf die zweite Map mitgebracht haben. Denn das zuvor geschlagene Team gelang es auf Overpass, später aber doch, ihrem Potenzial gerecht zu werden. Maximilian „Ofenmeister“ Ofenböck war dabei der Dreh und Angelpunkt für das klare Ergebnis von dem Sieg 16:07. Der Niederösterreicher hätte den „Man of the Match“ Titel verdient, wäre die Niederlage nicht auf Inferno gewesen.

XGSKADK/RK/DHSHS%MVPs3K4K5KRating
RadiaXFreak181200.780.973921101.04
Miitschgo153190.650.7985331011.06
SUNZ1134180.570.7232311000.79
iyke-104170.430.5977010000.58
skandeRR103200.430.544000000.52













AviatoKADK/RK/DHSHS%MVPs3K4K5KRating
Ofenmeister2341112.0993931001.49
Rexus215130.911.6252440101.40
Cheetahxoxo183100.781.873931101.39
rqn164160.7163831001.16
MnKr154170.650.8885332010.96

Man of the Match

Gleich in seinem allerersten Spiel in der Pro Series gelingt es dem Ex-Pentagon Spieler Stefan „Miitschgo“ C. den Titel einzuheimsen. Die Neuverpflichtung war ein wichtiger Pfeiler für den ersten Sieg in der laufenden Saison und bewies auf beiden Maps, dass eine ordentliche Portion Talent vorhanden ist. Sogar ein „Ace“ war ihm auf Overpass vergönnt. Ein verdienter Man of the Match in einer kuriosen Partie.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.