alpenScene - CS:GO

Lord of Games Lanparty

Die Teams

Bild: LOG-LAN, Kapfenberg

Seit Freitag Abend läuft auf der LOG-LAN in Kapfenberg (Steiermark) das CS:GO Turnier. 15 Teams messen ihr Können in CS:GO und spielen um ein Preisgeld von 500 € und einige Sachpreise.

Update: billiger Kebap gewinnt!

Das Team rund um Michael „sesL“ Higatzberger (billiger Kebap: sesL, ndr, Madgic, Yoshi_CS, L1GHT) gewinnt das Finale gegen WarKidZ E-Sports Mix mit 3:1.

Abschlussplatzierungen

  1. billiger Kebap
  2. WarKidZ E-Sports Mix
  3. INRI.eSports
  4. DoZumBierTrinken
  5. Godlike / JUAN BUDAN
  6. ligmabols / Headless Gaming

Turniermodus

Das Turnier wird im Gruppenmodus ausgetragen, allerdings mit zufällig erstellen Gruppen ohne Seeding. Es spielt jeder gegen jeden innerhalb der Gruppe auf eine gewonnene Map. Die ersten 2 pro Gruppe steigen ins Playoff auf. Im Playoff (inkl. Loserbracket) wird auf 2 gewonnene Maps gespielt, im Finale (Sonntag) auf 3.

Die Teams

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe C

Gruppe D

Aufsteiger der Gruppenphase

Gruppe A

  1. billiger Kebap (3-0-0)
  2. Godlike (2-0-1)

Gruppe B

  1. INRI.eSports (3-0-0)
  2. Headless Gaming (2-0-1)

Gruppe C

  1. WarKidZ E-Sports Mix (3-0-0)
  2. JUAN BUDAN (2-0-1)

Gruppe D

  1. DoZumBierTrinken (2-0-0)
  2. ligamobs (1-0-1)

Links

Gruppenphase: https://www.log-lan.at/turnier/44/results

Playoffs: https://www.log-lan.at/turnier/53/results/tree

Stream: https://www.twitch.tv/lordofgameslan

Bilder: https://www.log-lan.at/gallery

3 Kommentare

  1. War eine nette LAN, keine größeren Probleme (außer ein paar vereinzelte Server Timeouts). Ein ordentliches Catering hat ein wenig gefehlt.

    Zum Turnier: Vielleicht wär ein Seeding für die Gruppen angebracht (am besten von den Teams selbst erstellt). Auch ein eigenes „Playoff“ für die 8 (oder 7) Teams die nicht aufgestiegen sind wäre eine Option (z. B. bo1 und bo2 finale). Damit wäre das Turnier auch für die lower-skilled Teams um einiges interessanter gewesen.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.