alpenScene - CS:GO

Die besten Bilder des Offline-Finals

Während der Playoffs wurde natürlich auch das ein oder andere Bild im A1Hub geschossen. Eine Revue vom 29. und 30. Juni und den Playoffs der dritten Saison. Sechs Spiele standen auf dem Programm, am Ende konnte Esport Rhein-Neckar ihren ersten Titel in der Premiership feiern.

Vier Teams waren angetreten um den gläsernen Pokal in die Luft halten zu können. Am Samstag musste jedoch kurzfristig ein Spiel verzögert werden, bevor der Wettkampf starten konnte.
Den Anfang machte Akash „Shipta^“ Wedech mit seinem Team Esport Rhein-Neckar. Die Partie war dermaßen schnell gespielt, dass die eine Stunde Verzögerung eigentlich wieder aufgeholt gewesen wäre.
Dann mussten die WarKidZ ran gegen plan-B esports. Ein intensiv geführten Spiel endete knapp mit 2:1 für das Team in Grün. Doch eigentlich sahen die Seepferdechen zwischenzeitlich wie der sichere Sieger aus. Die Verägerung über die Niederlage ist dem Ingameleader von den WarKidZ ins Gesicht geschrieben.
Die Admins waren nach den ersten Spielen bester Laune. Mario „Daedalus“ Neuhold schenkte der Kamera einen besonderen Augenblick.
Dominik „Huby98“ Hubner war, obwohl er bis zum Sonntag knapp 17 Stunden kommentieren musste, ebenfalls in bester Laune. Denn die Spiele im A1Hub boten einiges an Spannung!
Ingameleader Daniel „DannyK“ Komar blickte intensiv in den Bildschirm, doch am Ende musste auch der Salzburger einsehen: Besser als Platz 3. wurde es an diesem Wochenende nicht mehr. Doch das Entsetzen wird sich spätestens am Abend gelegt haben, als man Ad Hoc Gaming eine Map in der 99Liga abluchsen konnte!
Der strahlende Gewinner hieß am Ende wie von vielen erwartet. Esport Rhein-Neckar. Dem Team gelang es fast schon mühelos den Titel der dritten Saison für sich zu beanspruchen. Damit beerbte man Private eSports in deren Heimat!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.