alpenScene - CS:GO

NLG und plan-Bs Playoffs-Träume vor dem Ende

Copyright ESL

No Limit Gaming und plan-B esports verlieren wichtige Punkte im Playoffkampf um den Aufstieg in der ESL Meisterschaft. Die Chancen, noch einen der drei Plätze zu erreichen, sind gering aber nicht gleich Null.

Punkte liegen lassen

plan-B esport hatte eigentlich ein vermeintlich leichtes Los. Entropy Gaming hieß der Gegner, zusätzlich wurden noch zwei Maps gewählt, die den Herren in Grün grundsätzlich liegen sollten. Den Anfang machte Inferno, plan-B startete auch dementsprechend stark ins Spiel. Eine eindeutige 6:0 Führung für das österreichische Lineup war die Konsequenz. Jedoch wendete sich das Blatt langsam nach dem Seitenwechsel. Die erste Map wurde knapper und knapper, bis sich das Blatt komplett wendete. Am Ende ging zur Überraschung vieler Entropy als Sieger vom Server. Der Spielstand von 14:16 beweist, wie knapp das Spiel doch verlaufen ist. Die einen konnten sich über die wichtigen Punkte im Abstiegskampf freuen, für plan-B bedeutete es einen schweren Rückschlag für den Aufstieg. Die zweite Map verlief dann schon eher so, wie es die Tabellenplatzierungen vermuten ließen. Steven „zovve“ Schäfer, der Standin für Jakob „yuMaz“ Lang, fungierte dabei als Hauptdarsteller. Schäfer hatte die höchste RWS auf Dust2. So rettete plan-B zumindest drei Punkte, doch der Abstand auf Platz 3. beträgt bereits stolze acht Punkte.

NLG geht die Luft aus

Einen konträren Abend erlebte No Limit Gaming im Spiel gegen BIG.Omen Academy. Die 21:30 Uhr Partie startete auf de_nuke, wo sich keines der beiden Teams so recht absetzen konnte. Erst in den letzten Runden, beim Spielstand von 14:14 machte No Limit den Sack zu. Ein Topfragger der Map war mit Amir „tweezy“ Zuta auch gefunden. Der Wiener überzeugte vor allem mit seinem AWP-Spiel auf Nuke und war in mehreren Clutch-Situationen eine Versicherung für den Sieg auf der ersten Karte. Die zweite Map verlief dann äußerst ernüchternd aus der Sicht des zuvor siegreichen Teams. BIG.Omen startete dominant auf Train und NLG startete erst spät auf der T-Seite mit Rundensiegen. Am Ende setzte es doch eine eindeutige Niederlage für No Limit Gaming, in absoluten Zahlen ausgedrückt 7:16. Wie schon bei plan-B werden die Playoffchancen geringer. So müssen noch sieben Punkte aufgeholt werden, damit man überhaupt die Chance hat, noch in die Playoffs zu rutschen. Bei verbleibenden 12 Punkten, die die beiden Teams noch holen können, also eine denkbar schlechte Ausgangsposition.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.