alpenScene - CS:GO

Aufstieg! WarKidZ gelingt der Durchmarsch.

Den WarKidZ gelingt gestern der große Coup. Im Playoff Finale wird Team Leisure besiegt und der Aufstieg in die zweite Division perfekt gemacht.

Spannendes Spiel

Die Rückkehr von Team LeiSure in CS:GO ist mehr als erfolgreich. In der 99Liga spielt man in der zweiten Division um den Direktaufstieg in Division 1. und auch in der ESL Meisterschaft gelang es bis ins Playoff-Finale vorzudringen. Bis ins Finale musste man nur eine Map in der K.O.-Phase abgeben, so war das Team dementsprechend auch selbstbewusst. Die Favoritenrolle war ihnen bis in das Finale selten unangenehm. Nuke, ebenfalls eine Karte die Beide während der Playoffs mehrmals gespielt haben, wurde als die erste Map auserkoren. Nachdem die erste Phase mehr als ausgeglichen gewesen ist, zuerst führte WarKidZ 4:0, prompt glich LeiSure aus, starteten die Österreicher einen Lauf. Der Halbzeitstand von 11:4 brachte Raphael „C3dril“ Neuhauser und Co. einen klaren Vorteil. Doch wie üblich auf de_nuke, sind T-Runden zu holen eine Tortur. So gelang zwar den Seepferden frühzeitig auf 14. Runden zu kommen doch bis zur wichtigen 16. Runde dauerte es eine Weile. Am Ende ließ sich WarKidZ dennoch nicht aus der Fassung bringen und holte sich die Karte mit 16:12.

Kür auf Dust2

Weiter ging es mit dem Klassiker schlecht hin unter den Maps. Dust2, hier sollte der Aufstieg perfekt gemacht werden. Am Anfang des Spiels sah es nach einem knappen Duell aus, doch gegen Ende der zweiten Halbzeit zog WarKidZ den Deutschen auf und davon. Zwar gelang es den zwischenzeitlichen Rückstand von 3:9 auf 6:9 zu verkürzen, doch die WarKidZ waren bereits knapp dran den zweiten wichtigen Mappunkt zu holen. LeiSure warf noch einmal alles in die Waagschale. Doch die Pistolenstärke vor allem in Sparrunden machte schlussendlich den Erfolg der WarKidZ perfekt. Endstand 16:13 und der Aufstieg in die zweite Division war perfekt.

4 österreichische Teams

Nachdem die ESL beschlossen hat die Meisterschaft nur noch für deutsche Spieler anzubieten und für die Schweizer und Österreicher jeweils eine eigene Liga zu erschaffen, werden in der letzten Saison, in der die Liga noch für den DACH-Verband offen ist, gleich vier österreichische Teams an der Division 2. teilnehmen. Das heißt, bei 10 Teilnehmer wird fast die Hälfte von österreichischen Mehrheitslineups eingenommen. Vor allem wird interessant zu sehen sein, wie plan-B,NLG, ERN und WarKidZ die letzte Spielzeit angehen werden, denn ein Aufstieg in die höchste Spielklasse wird keinen Mehrwert für die Lineups haben.

ESEA Bracket

Siehe auch:
FarmaG Interview

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.