alpenScene - CS:GO

Cache endgültig fertig?

Der Abschied von Cache aus dem aktiven Mappool hinterließ viele Spieler entsetzt zurück. Noch überraschender war dann, als VALVe ankündigte, fortan de_vertigo in den aktiven Mappool zu erheben.

Wenig Freude

Große Teile der Community sind sich einig. Vertigo ist nicht unbedingt eine Map, mit der man viel Spaß haben kann. Auch Profis und Kommentatoren äußerten sich kritisch zu der neuen Map. Dennoch kann man mit Bestimmtheit sagen, dass Vertigo beim Berlin Major zumindest wählbar sein wird. So wartet man kollektiv darauf, dass die beliebteste Map in Global Offensive zurückkehrt. Darum werden auch die Sozialen Medien Kanäle des Designers von Cache genauestens beobachtet.

Hoffnung

So twitterte kürzlich ein Meme mit der Bedeutung, dass die komplette Überarbeitung abgeschlossen sei. Musik in den Ohren der Pugger, ohne jeden Zweifel. Doch auch der Tweet brachte die Map noch nicht zurück. Ein kurzer Blick in die Vergangenheit zeigt, Maps landen grundsätzlich zuerst im Ersatzpool. Dust II wurde zum Beispiel im Februar 2017 entfernt und das Remake kam im Oktober desselben Jahres, aber erst im April 2018 kehrte es in den aktiven Pool zurück.

Neues Spiel

Sollte Cache die sehr wahrscheinliche Rückkehr im Zuge der nächsten Rotation erleben, wird das Rätselspiel vom Neuen losgehen. Obwohl die Mehrheit sicherlich das Ausscheiden von Vertigo fordern wird, bleibt dies bloß ein Wunsch. Denn die letzte Karte im aktiven Mappool, die seit einiger Zeit nicht bearbeitet wurde, heißt Mirage. So steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Mirage mit 2020 aus dem elitären Kreis ausscheiden wird. Doch könnte auch eine potenzielle Erweiterung des Mappools anstehen, denn mit Cobblestone hat VALVe noch immer ein Ass im Ärmel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.