alpenScene - CS:GO

Zieht ein Sturm auf?

Das Saisonende nähert sich mit großen Schritten. Das bekommen auch die Lineups zu spüren. Denn es könnte abermals ein großes Durchgewechsle stattfinden.

Unzufrieden?!

Der Anspruch ist bei einigen Teams mehr als klar. Der Anschluss an die deutsche Spitze soll endlich erreicht werden. Sowohl No Limit Gaming als auch plan-B stellen diesen Anspruch, doch die Realität sieht häufig anders aus, wie auch diese Saison beweist. Es werden zwar Erfolge eingefahren doch, die notwendige Konstanz fehlt in fast allen österreichischen Teams. So überrascht es wohl auch die Wenigsten, dass Spielerwechsel kurz vor Saisonschluss wieder zum Thema werden. Vor allem bei No Limit könnte es zu großen Veränderungen kommen. Man hat zwar den ESEA Advanced Aufstieg geschafft hat, aber eigentlich sollte der Fokus auf die deutschsprachigen Ligen gelegt werden. In der 99Liga und ESL Meisterschaft war der Aufstieg oder zumindest ein Platz in den Playoffs angestrebt, das gelang definitiv nicht.

Geduld am Ende?

Die finanziellen Möglichkeiten von NLG sollten weitestgehend bekannt sein und der mäßige Erfolg des österreichischen Teams könnten dazu führen, dass sich die Organisation nach internationalen Lösungen umsehen wird. Es gab laut mehreren Quellen schon den einen oder anderen Kontakt mit Teams wie „No Chance“ oder mit dem Team rund um Viktor „taz“ Wojtas von „Aristocracy“. Das würde auch gleichzeitig bedeuten, dass sich das Team rund um Dimitris „MITSARAS_“ Filoxinidis wohl auflösen würde und das getrennt voneinander ihr Glück versuchen wird. Efekan „S3NSEY“ Topaloglu erreichten bereits die ersten Angebote von deutschen Teams. Aber auch Adrian „ADR1an“ Blunck wird sicherlich die Interessen von anderen Teams geweckt haben. Ob das österreichische Team eine Zukunft in der Organisation der Pokerweltmeister hat, wird sich vermutlich in den nächsten Tagen geklärt haben.

Tabula rasa bei plan-B?

Ähnlich verläuft die Saison von plan-B, zwar muss man zur Überraschung Vieler doch noch in die Relegation der ESL Meisterschaft, doch könnte es die Organisation verkraften, denn mit Ende des Jahres müssen ohnehin alle Teams aus der Schweiz & Österreich in eine eigens geschaffene ESL Liga wechseln. Doch in der 99Liga ist man mitten im Rennen um die Aufstiegsplätze für Division 1., doch auch hier rumort es. So scheint Jakob „yuMaz“ Lang zu überlegen, die Maus an den Nagel zu hängen. Aber sollte der Playoffsplatz doch noch verpasst werden, könnte es zu radikalen Veränderungen kommen. Das hieße das ganze Lineup würde auf den Prüfstand gestellt werden. Gleichzeitig käme dann auch die Entscheidung von NLG in die Überlegungen der Grünen ins Spiel. Das offene Geheimnis, die Rückholung von Jonathan „xTreMe“ Steinhöfler zu plan-B, wird immer wieder besprochen. Doch ist diese Aktion wohl nur möglich, sollte sich das vermeintlich beste österreichische Lineup auflösen.

Keine Priorität mehr?

Außerdem berichtet die immer gut informierte Stelle „German Cs Leaks“ davon, dass Private eSports ihr momentanes Lineup auf die Straße setzen wird. Daran könnte durchaus etwas dran sein, denn der Fokus bei den Wienern liegt in letzter Zeit vor allem bei Spielen wie Fortnite und FIFA.

Das CS:GO-Lineup steht im Moment auf einem direkten Abstiegsplatz in der zweiten Division der 99Liga und könnte mit dem Abstieg zumindest temporär auf eine CS:GO-Abteilung verzichten. So erwartet die CS:GO-Community nicht nur tropische Temperaturen, sondern auch durchaus eine hitzige Transferperiode.

2 Kommentare

  1. Gibt es auch einen Bericht über TKA? Ist zwar kein Lineup mehr von uns aus AT aber wenn über Private berichtet wird dann ja vllt auch über TKA als AT Orga ? Weiß die haben nicht den besten Stand hier, mich würde ein Artikel trotzdem interessieren die sind ja ziemlich erfolgreich. @threNos
    LG Sebastian 🙂

    • Warum hat TKA nicht den besten Stand? Ist mir neu, es folgen in den nächsten Artikel sicherlich auch TKA Ereignisse, ohne jeden Zweifel.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.