alpenScene - CS:GO

Neuer CS:GO Rekord

Die neue Arbeitsmoral von VALVe bei Counter-Strike:Global Offensive schlägt sich auch in Zahlen nieder. Ein neuer Rekord wurde in den vergangenen Tagen aufgestellt. Denn es wurde der im Februar 2017 aufgestellte Rekord der durchschnittlichen Spieler überboten und das sogar noch im Sommer.

VALVe liebt CS:GO?

Der Sommer ist eigentlich nicht dafür bekannt, dass viele Personen ihre Zeit vor dem Bildschirm verbringen. Viel eher stehen, zumindest in Europa, Aktivitäten außerhalb der eigenen vier Wände an. Doch die Entwickler scheinen seit einiger Zeit CS:GO mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Seit Ende des vergangenen Jahres wird intensiv an dem Titel geschraubt. Zuerst wurde der neue Battle-Royal Modus eingeführt, danach wurde der Langzeitforderung von Free2Play nachgekommen. Zusätzlich werden regelmäßig Patches veröffentlicht, die das Spiel merkbar angenehmer machen. Auch der mutige Schritt, Vertigo in den offiziellen Mappool einzuführen, beweist, dass VALVe neue Wege zu beschreiten versucht.

ESL und ECS auch ein Grund?

Des Weiteren könnte ein Mitgrund sein, dass die größten Online-Ligen die CS:GO beheimaten, nicht mehr auf weniger frequentierten Streaming-Plattformen in exklusiven Verträgen fest hängen. Die ESL Pro League entschied sich von ihrem Deal mit Facebook Abstand zu nehmen und auch das FACEIT Produkt ECS ist nicht mehr ausschließlich auf YouTube zu verfolgen. Aber auch das anstehende Major in Berlin macht das Spiel attraktiver. So kann man die Pick Em Münze mit Matchmaking spielen aufwerten. Eine Art Mini-Operation ist erstmal mit der Münze verbunden. Ob sich der Trend auch noch nach dem Major verfolgen lässt, ist besonders spannend. Denn im September sollte der Fanliebling Cache zurückkehren und somit wohl auch der ein oder andere Spieler.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.