alpenScene - CS:GO

Der unvorhersehbare Teil des Major

Heute Freitag starten die letzten vier Teams um den Aufstieg ins Halbfinale. Dabei können beide Partien zu absoluten Klassiker des kompetitiven Counter Strikes werden.

Ungeschlagenes NRG

Zuerst steigt das ungeschlagene NRG gegen Natus Vincere auf den Server. Die Nordamerikaner starteten bereits in der Challenger Stage in das Major ein und strauchelte anfänglich. Doch sobald es in die Legends Stage ging, machte das Team rund um Tarik „tarik“ Celik keine groben Fehler und qualifizierten sich mit einem eindeutigen 2:0 gegen Astralis. Auf der anderen Seite steht Natus Vincere, ein Team, dass stets den Majortitel als Ziel hat, doch in Global Offensive gelang es noch nicht den prestigträchtigsten Titel einzuheimsen. Vor allem ist man bei NaVi von Alexander „s1mple“ Kostylev abhängig. Wenn der Ukrainer nicht seine übliche Leistung abrufen kann, wird es ganz schwierig für die russische Organisation.

Instant Classic

Die zwei größten Rivalen des Jahres 2019 treffen bereits frühzeitig aufeinander. Team Liquid, das Team der Stunde muss sich gegen den amtierenden Majorgewinner aus Polen, Astralis beweisen. Waren die Dänen von Astralis vor einigen Monaten noch eine fast unschlagbare Kraft, wurde im Laufe des Jahres Team Liquid um Jake „Stewie2k“ Yip immer stärker und dominierte jedes große Turnier in weiterer Reihenfolge. Ausgerechnet am Major scheint das so fehlerlose Liquid ins Straucheln zu kommen. Erst im letzten Moment gelang es die K.O.-Phase zu erreichen. So könnte um 18:30 Uhr auch ihr letztes Spiel in Berlin sein, denn Astralis läuft in den Playoffs meistens zur Hochform aus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.