alpenScene - CS:GO

BLAST präsentiert Pläne für 2020

Nachdem die ESL mit DreamHack bereits eine Vorschau für das anstehende Kalenderjahr präsentiert auch BLAST Series ihre Zukünftspläne. Best-Of-One sollen Geschichte sein.

Zwei Saisonen

BLAST hat das Format für seine neue Premier CS: GO-Serie für 2020 enthüllt, in der in zwei Spielzeiten im Laufe des Jahres einige der besten CS: GO-Teams der Welt gegeneinander antreten werden. Im Frühjahr und Herbst wird das Turnier zunächst 12 Mannschaften in drei Vierer-Gruppen aufteilen. Jede Gruppe absolviert eine Woche lang einen Gruppenphase und die beiden besten Teams jeder Gruppe werden automatisch zum Saisonfinale eingeladen.

Die restlichen Teams müssen beim Showdown um die letzten beiden Plätze im Finale kämpfen – der Haken ist, dass vier weitere Teams ebenfalls zum Showdown hinzugefügt werden. Die BLAST Premier bietet 500.000 US-Dollar für die Gewinner der beiden Saisonfinals und einen Hauptpreis von 1.000.000 US-Dollar für das globale Finale 2020. Im Laufe des Jahres beläuft sich der Gesamtpreis auf 4.250.000 USD.

Reagiert auf Kritik

BLAST wurde von den Fans wegen der Wahl der Turnierstruktur, vor allem wegen den Best-Of-One Spielen stark kritisiert. Das neue Format „Premier“ scheint, als würde die Organisationoren Schritte in die richtige Richtung machen. Denn es könnte eine der wettbewerbsfähigsten Turnierserien des Jahres werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.