alpenScene - CS:GO

No Limit Gaming entscheidet sich für Erfahrung

Jetzt bestätigt No Limit Gaming die Gerüchte. Denn die Wiener präsentierten in den vergangenen Tagen ihr neues Linep. Dabei setzt man künftig auf den ESL Meisterschaftssieger Robin „ScrunK“ Röpke.

Umbruch

Die ersten zwei Saisonen von NLG in Counter-Strike: Global Offensive waren nur marginal von Erfolg geprägt. Wahrscheinlich ein Mitgrund, warum das CS:GO-Lineup jetzt komplett ausgetauscht worden ist. Zukünftig werden vier der fünf Spieler aus Deutschland kommen. Der einzig verbliebene Spieler aus der Vorsaison heißt Adrian „ADR1AN“ Blanck. An seiner Seite werden zukünftig drei namhafte Spieler spielen. Jan „LyGHT“ Patocka, Lukas „ecfN“ Kauer aber auch der Ingameleader Robin „ScrunK“ Röpke werden sich zukünftig das dunkelblaue Trikot überstreifen. Abgerundet wird das Team mit einem alten Bekannten. Christoph „chrissk“ Kröll kehrt nach seinem Team expert Ausflug zurück. Auf der vakanten Trainerposition gelang es einen Vollzug zu melden. Joscha „SchwaByyjee“ Ziegler soll dem Team mit Input und taktischem Know-How zur Seite stehen.

Sofortiger Aufstieg

In der ESL Meisterschaft als auch in der 99Liga schloss das mittlerweile entlassene Team auf dem fünften Tabellenplatz ab. Solche Platzierungen sollten mit diesen prominenten Spielern der Vergangenheit angehören. Denn alles andere als ein doppelter Aufstieg käme einer großen Enttäuschung gleich. NLG wird zusätzlich auch in der ESEA Advanced antreten. Dabei gelang es für die Spiele prominente Kommentatoren zu engagieren, wie aus dem gestrigen Tweet hervorgeht. Gut möglich, dass das Lineup gleich in ihrer ersten Saison einen dreifachen Aufstieg zu bejubeln hat.

Lineup No Limit Gaming

Robin „Scrunk“ Röpke
Christoph „Chrissk“ Kröll
Lukas „ecfN“ Kauer
Jan „LyGHT“ Patocka
Adrian „ADR1AN“ Blanck

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.