alpenScene - CS:GO

Evil Genius vor Rückkehr

Nordamerikanische Organisationen entdecken seit Kurzem Counter-Strike: Global Offensive wieder für sich. Nachdem schon einige bekannte Namen ihre Begierde nach einem Lineup öffentlich bekundet haben, schlägt jetzt anscheinend wohl eine der prestigeträchtigsten Organisationen zu!

Große Geschichte

Tarik „tarik“ Celik und seine Teamkollegen werden nach einem Bericht von Jarek „DeKay“ Lewis voraussichtlich von NRG zu Evil Geniuses wechseln. Das Lineup soll bereits auf der ESL One New York unter der neuen Organisation die Server betreten. Auf reddit kursieren bereits die ersten Fotos der Spieler in ihren neuen Uniformen.

Große Vergangenheit

Es wäre der erste Auftritt von Evil Geniuses in CS:GO, nachdem man im Vorgänger 1.6 über Jahre die Kultur nachweislich mitgestaltet hatte. Spieler wie Jordan „n0thing“ Gilbert, aber auch Tomi „lurppis“ Kovanen waren in der Vergangenheit prominente Aushängeschilder. Die Frage, weshalb EG sich nicht vorher in GO blicken ließ, ist schnell erklärt. In einem Interview stellte der vormalige EG-CEO Alex Garfield fest, dass die Nordamerikaner lediglich in Titel investieren, bei denen es sofort möglich ist, in der Weltelite mitzumischen. Diese Voraussetzung ist mit dem ehemaligen NRG-Lineup sicherlich gegeben. Denn in Berlin gelang es bis ins Halbfinale vorzudringen, dort setzte es dann eine Niederlage gegen den späteren Sieger Astralis.

Still und Heimlich

Während Organisationen wie Dignitas,100Thieves und TeamSoloMid öffentlich sich auf die Suche nach einem CS:GO-Team begeben hat, schlägt EG heimlich zu und überrascht dabei die ganze Kultur und Szene. Es ist ein weiterer Beweis, dass das beliebteste FPS Spiel wohl weiter wächst und wohl kaum in naher Zukunft ihren Platz an der viel beschriebenen Sonne verlieren wird.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.