alpenScene - CS:GO

Home Foren Counter Strike: Global Offensive Talentförderung in Österreich

Dieses Thema enthält 52 Antworten und 21 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  cHeLios vor 2 Monate, 1 Woche.

  • Autor
    Beiträge
  • #5993

    threNos
    Keymaster

    Bitte verwendet diesen Thread! Wenn ihr darüber diskutieren wollt. Nicht den Feedback Thread

    ReacTioNNN

    @kippi Wenn es Nachwuchs geben würde auf die schnelle, dann wäre es ok, aber bei “durchschnittlichen” Nachwuchs, macht es kein Sinn auf die einzugehen und denen CS beizubringen.

    alex
    @reaction

    selten so einen dermassen grossen blödsinn gelesen. mit dieser einstellung braucht sich keiner darüber beschweren wenn die szene zu grunde geht. gerade die top spieler leben von der casualschicht unter ihnen denn das sind ihre zuseher und fans und der grund warum sponsoren sie supporten. wer so mit der thematik umgeht schiesst sich selbst ins bein und sollte wohl überlegen selbst auf zu hören…auf dauer wirds so nämlich dann für ihn selbst auch keinen sinn mehr machen

    MITSARAS

    Mir hat auch damals kein elite player geholfen in der AT Szene.
    Und ich bezweifle das sich die Spieler in Dänemark oder Schweden helfen bei den Jungen Teams wie Fragsters usw.

    Jeder Spieler ist selbst dafür verantwortlich besser zu werden, da kann man ned hoffen das Spieler XY sich mitn Nachwuchs befasst. Wenn man selbst genug Zeit reinsteckt sich aufs Aiming und demos konzentrierst lernst du genug schon selbst.

    Es ist wie im Fußball es liegt an dir selbst ob du gut wirst oder nicht. Messi wird mir das jetzt nicht beibringen können auch wenn ich 5 Monate mit ihm Trainiere oder er mir sagt was ich besser machen soll. Ich kann mir zwar einiges abschauen und übernehmen ( deswegen die Demos von den Pro’s ). Aber es liegt immer noch an mir selbst.

    In AT fehlt es ja schon generell bei vielen Spielern am Aiming und am Grundverständnis. Zusätzlich bin ich mir sicher das 90% der AT Teams falsch Trainieren – ohne Konzept oder Plan.

    Es Traut sich kein Team bis auf ESC last season und IES jetzt erfahrung zu sammeln in der A-Series oder jetzt halt die EPS Quali.

    Wenn du irgendein Team kennst was ESL u. ESEA oder CEVO spielt in Österreich dann sag es mir kann sein das ich mich auch täusche. Aber da fängt es ja schon an – das eigene Interesse wirklich gut zu werden und Zeit in was sinnvollen reinzustecken ist bei 0.

    99dmg is ja schön und gut – aber das Niveau bis zur 2nd div ist ja grauenhaft.

    und wie soll sich die elite auf die jugend fokusieren das passiert in keinen anderen Land – Die ELITE in AT ist ja nicht mal ne ELITE weil sie selbst erstmal gut werden muss – da hat man nicht selbst noch Zeit für die Jugend – wobei lob an mich – mit private habe ich 2 Spieler diese season junge dazu genommen und letzte season mit chris und shipta. Mehr kann man halt auch nicht mehr machen.

    edit: aber jetzt mal ne andere Frage wie stellt ihr euch das denn vor ?
    Wie soll man sich mit der Jugend beschäftigen bzw. Nachwuchs – bringt mal paar Vorschläge und mal schauen was man machen kann. Aber einfach sagen es kümmert sich keiner ist absolut sinnfrei.

    Vl. dafür nen extra thread – damit wir das hier nicht zuspammen.

    rockymentalitaet

    die meisten österreichischen teams hatten bis jetzt (ausnahme eures) auch noch wirklich NICHTS erreicht in csgo soweit ich weis. mir kommt es eher so vor als wenn die guten österreicher die vlt. kleine erfolge hatten allesamt mit 3/5 deutschen mates erreicht wurden.

    die frage jetzt: gibt es in österreich keine guten spieler oder sind die nur verteilt auf zuviele schlechten teams bzw. in teams mit 3/5 deutschen?

    du bist ja schon länger in der österreichischen szene an was fehlt es den leuten ist es wirklich nur das aim/brain oder gibt es einfach zuwenig gute spieler?

    ofenmeister
    Bist du ein troll? Und ist das dein echter nick ? (Ernste Frage)
    Bevor ich dir seriös Antworte…

    rockymentalitaet

    was ist an meinem post denn bitte ein troll?

    1bertl
    die communitynight wäre schonmal ein anfang (sagen wir 2 erfahrene captains picken halt aus randoms raus, oder ähnliche systeme.. dass muss dann aber auch von allen 10 durchgezogen werden, ka ), wenn man das >gezielt< fördern möchte.

    demoanalysen/coaching services gibts wie sand am meer, aber man könnte den alpenscene stream ja auchmal für anderes ausser die cups nutzen. (ala eine demo ausn aktuellen game analysieren oder ähnliches – individuelle demoanalyse von amateurspielern ist da m.M sinnlos)

    >Es Traut sich kein Team bis auf ESC last season und IES jetzt erfahrung zu sammeln in der A-Series oder jetzt halt die EPS Quali.

    das liegt größtenteils auch daran das teams mid season splitten oder teams sich midseason formen und dann vor der nächsten season auflösen. 99dmg ohne rele läuft da halt genau richtig mit ~1,5 monaten. trusted 1/3 mag auch für viele leute abstossend wirken, keine ahnung wieso.

    • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Monate, 1 Woche von  threNos.
  • #5996

    kipp1
    Teilnehmer

    Wow.. da hab ich aber was losgetreten 😀

    Ich wollte mit meinem Post nicht sagen, dass JETZT nichts getan wird, sondern, dass FRÜHER nichts/zu wenig getan wurde. Vor 2-3 Jahren oder mehr hatten wir in Österreich in riesengroßes Loch an Nachwuchsspielern, dass ich manchmal daran gezweifelt habe dass neue Leute nachkommen. Liegt auch daran, dass Ende 1.6 imo so gut wie nichts dafür getan wurde, dass junge Spieler gefördert werden.

    Mittlerweile ist aber eh alles auf dem richtigen Weg:
    Mitsaras mit Private
    Ofen und Co mit EraseMe
    Cedril mit INRI
    etc etc… das gabs einfach nicht früher weil immer nur dieselben Leute untereinander durchgetauscht haben und das hat der Szene absolut nicht gut getan.

    @Reaction: Wenn du denkst, dass du und Nino die ersten seit Jahren seid die es Wert sind in einem guten Team aufgenommen zu werden, bist du an Überheblichkeit nicht zu überbieten. Ihr habt Glück, dass ihr gerade jetzt aufgetaucht seid, wo es Leute wie MITSARAS gibt und nicht schon vor 2-3 Jahren.

    Es war einfach zu 90% die Engstirnigkeit verbreitet, dass jemand der noch nie EPS oder 1st Div Ger gespielt hat sowieso nicht gut genug für ein Team ist und da muss ich mich auch selber an der Nase nehmen. Zum Glück hat sich das geändert und wie man immer wieder sieht, sagt nichtmal mehr das Erstellungsdatum des ESL Accs was aus 😀

  • #5997

    ofenmeister
    Teilnehmer

    rockymentalitaet
    die meisten österreichischen teams hatten bis jetzt (ausnahme eures) auch noch wirklich NICHTS erreicht in csgo soweit ich weis. mir kommt es eher so vor als wenn die guten österreicher die vlt. kleine erfolge hatten allesamt mit 3/5 deutschen mates erreicht wurden.

    Also aktuell hast du Private und IES die Erfolgreich unterwegs sind.

    und bezüglich “nichts erreicht” hast du halt WENIG Ahnung:
    Austrian Power House
    Former Private
    Snackdown
    Mysterious Monkeys
    Private MISCH mit Snackdown bzw Monkeys
    Dann Private mit Vladi und Nokz
    und jetzt das neue Private mit ninno und reaction
    und Druckwelle

    in Österreich mangelt es an Beständigkeit, Motivation, Durchhaltevermögen.
    Oft unterscheidet sich auch die Einstellung der einzelnen Spieler bzw. die zeitlichen Ressourcen die man aufbringen kann(Privates Umfeld, Arbeit, Schule, Uni etc.)

    Jetzt kommen hoffentlich Faust, Arcanum und Inri mal nach… wobei die noch an großen Aufholbedarf haben.

    Oft liegt’s nicht an fehlenden Spielern, sondern die Teams picken oft die falschen Spieler und sind dann in der jeweiligen Konstellation zum Scheitern verurteilt. Falsches Training kann ich nicht beurteilen da ich keinen Einblick in diverse Trainingspläne der Teams habe.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 1 Woche von  ofenmeister.
    • #6002

      AlexKrois
      Teilnehmer

      Jetzt kommen hoffentlich Faust, Arcanum und Inri mal nach… wobei die noch an großen Aufholbedarf haben.

      🙁

    • #6013

      MITSARAS
      Teilnehmer

      “und bezüglich “nichts erreicht” hast du halt WENIG Ahnung”

      Austrian Power House ( vladi – kakafu – nokz – schabi – FLH/MITSARAS )
      – Es ist wirklich das HAUS.
      plan-B ( Lowlezz aka OFENMEISTER – MnKr_ – JOHNNY_ – felyx – MITSARAS_ )
      – 100 gleich zusetzten mitn APH Team was den SKILL betrifft damals – nur ich wollte was neues

      Hier gleich nochmal was dazu weil ich das iwo gelesen habe – Warum ich gepickt wurde von APH damals. Ich hatte ja mein planB lineup – und wir haben öfters gegen sie gepracct bzw. hatten auch officials in der A-series. Und da bin ich aus der Menge raus gestochen und dann hat mir APH ein angebot gemacht.

      Former Private ( MnKr – ofenmeister/munki – shipta – chris – johnny-fely – MITSARAS )
      ( danach noch synergy und mag1 aber mit den beiden haben wa ned wirklich ne season gespielt sry nochmal an euch <3 )
      Snackdown ( nokz – schabi – retrogott – mayor spritzwein – MUKKE )
      – Das waren die beiden Teams danach die aus der splitung von APH entstanden sind. – Ich wieder back to the roots wo ich vor APH war ( planB lineup)

      Mysterious Monkeys ( schabi/krown – nokz – shipta – retrogott – MITSARAS )
      Dann Private mit Vladi und Nokz ( vladi – nokz – chris – shipta – MITSARAS )
      und jetzt das neue Private ( nino – reaction – chris – shipta – MITSARAS )
      und Druckwelle ( wndr – onliner – lzk – OFENMEISTER – songminho – uNNcut aber ers DE)

      Es sind in wirklichkeit immer die selben Namen die ich nenne bis auf Druckwelle.

      Es sind seit mehr als 2 Jahren IMMER die selben lineups in AT nur durchgemischt. Und es ist erst jetzt 2017 ein wenig was neues dazu gekommen mit Druckwelle u. Nino und Reaction.
      Davor hast du 2 Jahre nur die alten APH leute ein Team machen sehen die auch tatsächlich etwas erreicht haben. Obs nokz mitn Snackdown Team war – oder eben Ich mit Private und das wars halt tatsächlich.

      Es tut sich langsam eh was von alleine wie man an Druckwelle sehen kann. Euer aktuelles Team max hat auch sehr großes Potential mit ( wndr – onliner – MnKr – fely – ofenmeister ) nur müsst ihr halt trainieren. Aber selbst da stammen 3 Namen aus der MITSARAS schule – erstes Team mit planB (wobei felyx ja nur kurz bei uns war früher und er nicht wirklich meine schule besucht hat – er hatte ja schon selbst genug Erfahrung und brauchte keine tipps von mir weil er sicherlich genauso viel wusste).

      Und um nochmal zu Erinnern warum ich den ganzen Text schreibe = und bezüglich “nichts erreicht” hast du halt WENIG Ahnung:

      Er hat halt recht – es sind immer die selben Spieler die etwas erreicht haben in den letzten Jahren. So wenig Ahnung hat er in diesen Fall nicht.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 1 Woche von  MITSARAS.
      • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 1 Woche von  MITSARAS.
      • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 1 Woche von  MITSARAS.
    • #6022

      ofenmeister
      Teilnehmer

      Danke dimi 😀 war zu faul alle aufzuschreiben..
      dachte mir er meint nur euer private und davor gabs kein at csgo team welches etwas gerissen hat.

  • #6000

    alex
    Keymaster

    mitsaras ich kann dir absolut nicht zustimmen. sehr sehr viele pro teams helfen anderen spielern beim einstieg, machen videoguides, analysieren demos um beraten zu können…sehr sehr viele pro projekte haben academy teams, welche natürlich entsprechend beraten werden. man braucht nur maikelele zu nennen um ein beispiel zu haben welche spieler so hervor gehen können. auch get_right wurde damals von leuten die lange vor ihm viel besser gespielt haben schon sehr früh gepusht

    der fehler der immer wieder, gerade hier in österreich, gemacht wurde ist diese arbeit einfach nicht zu machen. genau das ist die szene in der die zukunft spielt. und dem umstand das dies nicht passiert ist ist es zu verdanken das derzeit praktisch nur private eine gute basis aufweisen kann und der rest der szene im grunde eingefallen ist. da bleibt halt dann nur mehr ein kleiner kern übrig.

    die grossen projekte habens schon überrissen, auch deutschland lenkt wieder eher in diese richtung. machen wir hier bei uns wieder den selben fehler schauts düster aus.

    • #6001

      shipta
      Teilnehmer

      du sagst es selber alex
      “sehr sehr viele pro teams helfen anderen spielern beim einstieg”
      in at gibt es keine pro spieler
      in den ganzen projekten die du genannt hast war immer geld im spiel, die “guten” at spielen haben keine zeit anderen leute freiwillig dauernd zu coachen weil sie mal selber gut werden müssen.

    • #6003

      kipp1
      Teilnehmer

      Schau, du redest auch vom hier und jetzt. Es war aber mal anders und da hat man es bereits versäumt. Anfang CS:GO gabs 1-2 gute AT Teams und als die weg waren war einfach nichts mehr da. Das war der Nullpunkt und soweit wärs nicht gekommen, wenn der Nachwuchs gefördert worden wäre, damit was nachkommen kann.

    • #6016

      MITSARAS
      Teilnehmer

      Wie Akash schon sagt – meistens sinds projekte und steckt geld dahinter. Gib mir dieses Geld und ich mach sowas gerne auch wobei es Profit only für mich wäre und es die CSGO Welt nicht mehr braucht.

      Academy Teams sind Werbung für die Organisation da geht es ned um die Entwicklung der Spieler – bin mir ziemlich sicher das MAIN TEAM von Penta kein einziges Wort mit dem Academy gesprochen hat. Und sicherlich nicht mal gegeneinander gepracct haben weils absoluter time waste wäre.
      – Fnatic Academy – sie waren davor schon ein relativ gutes Team bevor sie bei FNATIC waren also haben sie nicht dort CS beigebracht bekommen ) Und so ist es mit jeden Team was gepickt wird.

      Outlaws u bpro als gutes bsp. niemand hat ihnen geholfen und trotzdem sind sie gute Spieler geworden.
      Du hast soviele Sachen im Internet mitlerweile seit CSGO obs YT TUTS sind oder Twitch von Pro’s und halt die Demos. Aber bis auf die gotv gab es früher in 1.6 und CSS sowas nicht. In CS:GO bekommst du doch eh schon alles auf den Teller gelegt nimm die Gabel und iss was du bekommst und du bekommst richtig viel. Du kannst dir mit ein wenig Zeitaufwand alles anschauen im Internet und wirst ein guter Spieler – du brauchst einfach niemanden mehr der dir etwas beibringen kann benutz das Internet.

      Natürlich gibt es Spieler die gepushst werden von guten Spielern – ABER da ist Talent da und ein Grundskill, wenn kein Talent da ist wäre get_right auch ned gepickt worden. Und um das gehts einfach.

      Ich kann jetzt nicht hingehen und sagen gut Spieler “max_mustermann” is jetzt 15 eh ganz lieb – lernbereit – LEM – Aber hat keinen Grundskill würde ich diesen Spieler ins Team aufnehmen schade ich mir selbst – weil ich mit sowas nichts anfangen kann. Der Spieler kann sicherlich 2 Seasons nicht mitn SKILL mithalten oben weil sie um geschossen werden in der CEVO MAIN oder wo auch immer. Und die Erfolge sind dann bei 0.

      Wenn ich jetzt 99dmg 4te div spielen würde wärs mir egal nehm ich von mir aus Vier – 12 jährige die lem sind und ich würde mich locker hochspielen mit ihnen.

  • #6004

    cHeLios
    Teilnehmer

    ein großes problem ist generell das es .at teams nie lange mitn gleichen lineup gibt.

    (u.A. auch meine schuld)
    beispiel unser altes 5aces team, cevo und esea in die main gespielt und in der main season dann zerbröckelt.

    jedoch finde ich, dass sich spieler auch ohne team sehr weit entwickeln können da es einfach sehr viel online gibt. oft macht es dann den anschein, als würden sich viele die arbeit nicht antun wollen.

    ich finde es auch schade, dass wenige teams außerhalb der deutschsprachigen szene spielen. kann mich auch irren, habe aber außer uns und private bzw. altes monkeys nie ein anderes team neben uns @esea/cevo interm oder main gesehen.

    ansonsten muss ich dimi & shipta zustimmen.

    (inri lehnt btw. coaching ab! :D)

    • #6008

      AlexKrois
      Teilnehmer

      Wir lehnen Coaching ab?
      Ich mein, du bist ein guter Coach, aber 50€ pro Stunde ist dann doch etwas viel.

    • #6009

      cHeLios
      Teilnehmer

      habe euch doch 2,5% rabatt angeboten,…

    • #6010

      1bertl
      Teilnehmer

      “2 knives pro map dann hamma an deal”

  • #6005

    am1go
    Teilnehmer

    (u.A. auch meine schuld)

    fand ich gut andi 😀

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 1 Woche von  am1go.
    • #6007

      cHeLios
      Teilnehmer

      haha 😀 haben uns wieder main gespielt die season, mal schauen wie lange es jz hält :>

  • #6015

    ph1d0
    Teilnehmer

    Hey, interessantes Thema, das ja nicht nur im österreichischen sondern wohl im gesamten deutschsprachigen Raum ein heiß- und vieldiskutiertes ist.
    Ein wichtiger Schritt – der z.B. in DE aktuell kaum gemacht wird – ist schon mal darüber nachdenken und sich ernsthaft mit dem Thema Nachwuchsförderung auseinanderzusetzen. Warum das aktuell nicht mehr so ist, will ich gleich versuchen zu erklären.
    Vorher aber: Stimme da vollends mit Mitsaras überein, glaube gerade als AT-Spieler wo wahrscheinlich wenig bis gar kein Gehalt im Spiel ist, man dadurch auch weniger Zeit investieren kann und vor allem auch schauen muss, dass das eigene Team und man selbst als Spieler weiterkommt, ist es extrem schwierig auch noch “Talente” mitzuziehen, da ist es schon wirklich super, dass Private zwei jungen Spielern eine Chance gibt, denen man sicher noch einige Dinge lernen muss, was einiges an Zeit kostet und wovon man – kurzfristig – noch nicht allzu viel für sich selbst und das Team zurückbekommt. (und ich rede jetzt nicht von Aiming, irgendwie glaubt ja heutzutage auch jeder Aiming ist CS, was ab einem gewissen Level aber mMn definitiv NICHT der Fall ist, im Gegenteil). Ich denke mehr kann im nationalen Kontext gesehen auch nicht erwarten und daher einfach top von Mitsaras! Auch dass die Spieler alleine viel machen können (z.B. Demos schauen, was kaum wer macht) ist völlig richtig und hilft extrem viel.
    Außerdem glaube ich, ist das was kipp1 meint völlig richtig, früher und auch noch heute ist es so, dass viele Spieler ohne EPS-Erfahrung o.ä. kaum Beachtung bekommen und umgekehrt viele, die vielleicht ein, zweimal EPS gespielt haben aber eigentlich nicht gut genug sind eher den Vorzug bekommen. Das ist sicherlich oft nicht richtig, aber man muss sich aber auch fragen, woran liegt das? Als kleines Beispiel, weil ich gesehen hab dass auch cHelios sich zu seinem (Ex?)Team 5Aces geäußert hat, eine kleine Story:
    Als euer Team announced wurde und ihr Cevo Main(?) – gz dazu – gespielt habt, war ein guter RL-Mate von mir auf einem bekannten DM-Server und hat einen euer Spieler dort gesehen, der dann, als er bemerkt hat, “Ah noch ein Österreicher” angefangen hat ihn und sein damaliges Team, dass mal beim AFS-Cup mitgespielt hat, extrem zu beleidigen und ihn runterzumachen. Da sind dann – und bevor jemand fragt, das Ganze OHNE irgendeine Interaktion mit ihm oder ohne dass man sich überhaupt davor gekannt hätte, es wurde nicht mal in besagtem AFS-CUP gegeinander gespielt – Sätze gekommen wie (und das übernehme ich jetzt 1:1 so wie es damals war) “Spielst du immer noch bei XXX?” “Ihr seid so scheiße, ich spiele jetzt bei 5Aces, wir spielen jetzt Cevo Main, euch nehmen wir einstellig, ihr seid so schlecht, warum spielt ihr eig noch ihr Lows…”
    Ich bin dann selbst auf den Server connected weil ich nicht glauben konnte, dass irgendjemand, auch noch aus Österreich, wo man sich, meiner Erfahrung nach, eigentlich eher freundschaftlich begegnet , einfach so jemanden fertigmachen will und sich selbst so dermaßen überschätzt. War in der Tat so, kamen dann auch noch Wörter wie Hurensohn und ähnliches und das im normalen DM-Chat, das war schon erschreckend.
    Und GENAU das ist das Problem, besagter Spieler war halt ein Extrembeispiel und auch – sorry für die Wortwahl – einfach extrem arrogant und dumm – weil er das noch im öffentlichen Chat gegenüber vermeintlich “Schwächeren” macht, aber aus Erfahrung weiß ich, dass sehr sehr viele Spieler im TS oder irgendwo anders nicht-öffentlich genauso über andere Teams oder Spieler reden, sobald sie irgendwas erreicht haben (ganz zu schweigen davon, dass ich persönlich jetzt das damalige 5Aces-Team, dass ich ab da an natürlich verfolgt habe, nicht als so überdurchschnittlich krass oder erfolgreich bezeichnen würde um sich so zu verhalten, wenn man überhaupt jemals so erfolgreich sein kann um so zu sein). Zu anderen AT-Spielern (damals waren grad Nationalteambewerbungen) war besagter Spieler natürlich ganz anders, frei nach dem Motto “nach unten treten, nach oben buckeln”. Sowas ist für mich einfach unterste Schublade und genau das genau ist das Problem warum viele Orgas/Teams/Spieler lieber denselben Leuten die Chance geben, die vielleicht nicht die krassesten Aimer oder Spieler sind, aber wenigstens zuverlässig, menschlich korrekt und mit so viel Erfahrung und Verstand gesegnet um zu wissen, wie man eine Organisation und letztendlich auch sich selbst zumindest halbwegs professionell repräsentiert – und das ist in Deutschland jetzt wirklich nicht auf einem überprofessionellen Level und schon durchaus zu erwarten.
    Also ich glaub solange sich die Einstellung vieler junger, unerfahrener, unbekannter, Spieler nicht ändert und man nach einer “guten” Season oder ein paar guten Spielern gegen bessere Spieler denkt man braucht eh nichts mehr zu lernen außer ein bissi DM spielen o.ä. wird es sehr schwierig, eine richtige und nachhaltige Nachwuchsarbeit zu ermöglichen. Das ist auch in Deutschland nicht anders und auch vermeintlich “große” DE-Teams die dann jüngere oder nicht so erfahrene Spieler picken, klagen genau über dasselbe, was letztendlich dann immer zu Problemen und irgendwann auch zum von kipp1 angesprochenen “Aufnahmestopp” junger Leute führt.
    Gibt natürlich auch junge Leute die sich total super verhalten und bereit sind extrem viel zu lernen, so ist es nicht, meiner Erfahrung nach ist aber ein nicht kleiner Teil gerade der Leute die das Talent hätten EPS o.ä. zu spielen, genau so wie zuvor beschrieben und verbaut sich dadurch selbst alles. Würde mir mal ein Beispiel an Fnatic Academy o.ä. nehmen, wenn man gegen die spielt, merkt man wie bodenständig und freundlich die Leute sind, von Arroganz sieht man da – zumindest öffentlich – keine Spur, und das gehört nunmal auch zum Profi-sein dazu…

    • #6657

      tox7
      Teilnehmer

      Uhhh, wer war denn das nochmal? ^^
      im internet schreibt man leider schnell mal was,… aber war sicher nicht ernst gemeint von ihm

  • #6020

    MEISTAH
    Teilnehmer

    Ich bin mir sicher, dass es in Ö gute Talente gibt, die zum Teil auch unentdeckt bleiben, da die AT Szene einfach keine große und vor allem bekannte Plattform bietet für Spieler. alpenScene ist auf jeden Fall ein wichtiger Schritt, aber selbst ohne Mates, die mir gesagt haben: “Geh auf alpenScene.”, hätte ich die Seite womöglich gar nicht entdeckt und so ist es dann auch mit dem Rest der Szene. Für Außenseiter, die niemanden kennen, ist es extrem schwer sich zu orientieren und auch Spieler und Teams zu finden, die aus Ö kommen. Es bleibt halt eher eine geschlossene Gesellschaft, wo du nur auf Einladung reinkommst. Ich weiß zwar nicht, wie es in den vergangenen Jahren war, aber zumindest kommt es mir so vor.

    MfG
    MEISTAH

  • #6021

    ph1d0
    Teilnehmer

    Und diese “geschlossene Gesellschaft” entsteht aber genau aus den Gründen die Shipta, Mitsaras und ich angeführt haben…

  • #6029

    helmi
    Teilnehmer

    wie kann ich profi werden? ist es erlaubt mir auf den bildschirm einen punkt zu malen damit ich bessere 360 noscopes treffe?

  • #6030

    apathy
    Teilnehmer

    Sehr ausufernd hier, kann mir wer eine executive summary schreiben?

  • #6034

    MITSARAS
    Teilnehmer

    Naja nachdem wir hier jetzt mal die Vergangenheit besprochen haben sollten wa wenn es uns wichtig ist uns über die Zukunft gedanken machen.

    Einige Vorschläge hab ich hier schon gelesen wie z.B. der 10er mit 2 Captains die auswählen.
    hat sonst hier noch jemand gute Vorschläge ? werde mir die nächsten “stunden-tage” auch mal gedanken machen.

  • #6035

    FLH
    Keymaster

    Also mein Gedanke war … so traurig es klingt… vor ca. 2 Jahren (als wir den ersten Versuch starten wollten die alpenScene wieder zu beleben), dass wir unterschiedliche (Service)Leistungen für die Community anbieten, damit wir die Spieler, abhängig von deren aktuellen Wissenstand und Skill, im eSports bzw. in CSGO bestmöglich unterstützen.

    Grundsätzlich sollte einerseits Hilfestellungen/Content bereitgestellt werden, andererseits spielerisch was geboten werden.

    DH für die Casual Spieler und Einsteiger mal die Basics im Zuge einer TS3 Sitzung bzw. Hangout erklären (dh welche Ligen gibt es, wie finde ich ein Team, Standardeinstellungen Ingame, Map Basiswissen,…). Dazu soll es zB in der Communitynight für Einsteiger was geboten werden (so wie es damals die geilen Server gegeben hat mit “low only” :D)

    Weiters dann für Fortgeschrittene wie schon von Dimi angesprochen zB 10er (Ein Ansatzpunkt war ja die Communitynight) wo wir aber dann wirklich erfahrene Teamleader mitwirken lassen sollten. Zusätzlich sollte man Content bereit stellen, damit die Spieler sich aimtechnisch und strategisch weiter entwickeln können. Da es dazu aber schon soviel Content gibt (Videos, How-Tos, Guides,…) wäre zumindest eine praktische Auflistung und Aufbereitung der vorhandenen Inhalte sinnvoll.

    Und so weiter und so weiter.

  • #6037

    L1GHT
    Teilnehmer

    Wär auch cool wenns ne 10er gruppe geben würde wo wirklich nur die top spieler aus AT drin sind und auch seriös gespielt wird.
    Halt Rank S / FPL für österreich.

    Hatte bis jetzt fast nur schlechte erfahrungen mit den 10ern weil oft getrollt wird oder die spieler sich nicht anstrengen.

    • #6038

      ajax
      Teilnehmer

      +1 licht
      Wär auch für ein Rank Ö.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 1 Woche von  ajax.
      • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 1 Woche von  ajax.
    • #6041

      JX_
      Teilnehmer

      Das führt wiederum zu Ausgrenzung der Spieler die nicht zur “Elite” gehören.

      Natürlich spielt man nicht gerne mit Trolle, aber irgendwie muss man den weniger geskillten Spieler die Möglichkeit geben da mitzumachen.

    • #6042

      L1GHT
      Teilnehmer

      Richtig. Aber find auch dass sich die ‘elite’ auch gegenseitig fördern soll, denke das würde uns schon weiterbringen.

      Für die ‘schwächeren’ spieler wären ja so 10er mit erfahrenen teamcaptains ganz gut, wies die anderen schon beschrieben haben.

    • #6043

      JX_
      Teilnehmer

      Zwar ist der Skillcap nach oben hin immer offen.
      Ob da eine AT-FPL / TOP-10er das Richtige ist, um sein individuellen Skill zu steigern bezweifle ich, da man theoretisch auch direkt ESEA oder Faceit spielen kann.

      Imo verbessert sich ein Spieler am meisten, wenn er in einem Team spielt und Teamplay lernt.
      Deshalb würd ich eher eine PCW Gruppe vorschlagen für AT-Teams.
      Ich bezweifle jedoch, dass sich da ein Team Private mitmachen würde, da für sie nichts ausser bisschen Spass herausspringen würde. Die Zeit könnten sie besser in Praccs gegen TOP-EU Teams investieren.

      Aber Egal ob AT-FPL oder AT-PCW-Group, es hängt tatsächlich davon ab ob sich die TOP-Spieler/Teams sich die Mühe und Zeit nehmen mit der restlichen Community zu spielen.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 1 Woche von  JX_.
    • #6051

      burnie
      Teilnehmer

      Falscher Post

      • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 1 Woche von  burnie.
  • #6045

    MITSARAS
    Teilnehmer

    Das mit den 10er finde ich istn guter Vorschlag, nur finde ich persönlich das es nicht VIEL bringt.

    Man müsste sich halt echt hinsetzten und darüber reden in der art brainstorming – da würden sicherlich viele ideen zusammen kommen. Bin jeder zeit dazu bereit mit allen die Interesse haben darüber zu reden im TS vl. bekomme ich ja mr.kakafu ja auch dazu weil er immer Ideen hat 😀

    Aber der erste schritt mit ner eigenen Liga ist GOLD wert. Aber uns wird noch was einfallen zusammen.

  • #6046

    ofenmeister
    Teilnehmer

    Wer sind TOP AT? Snackdown , EraseMe, 77? Kakafu, amigo, vladi?

    Sollen wir jetzt die Teams fördern die schwächer als AT top teams sind:
    Inri, arcanum, faust, ok, UR, ie ?

    Oder geht’s darum noch weiter als top10 zu gehen und dort die Spieler zu fördern…

    Denke wenn wir mehr TOP Teams haben können diese später auch mehr Junge Spieler fördern….

    UND AT Teams die Gegeneinander praccen , machen sie beim cup und in der kommenden liga dann auch… man könnte dann nur yolo und ohne takke weil man sich die für die liga aufhebt…

    Also ka…. wäre gut wenn die guten Spieler den anderen teams bei der Fehleranalyse helfen… macht wohl mehr Sinn (coach 2 x pro Monat für paar Stunden)

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 1 Woche von  ofenmeister.
    • #6049

      MITSARAS
      Teilnehmer

      coachen bringt aber nichts bei 10 Teams 2x im monat für paar stunden.

  • #6048

    FLH
    Keymaster

    Da ist wieder die Frage ob es wirklich jemanden gibt, der sich nach dem Training mit dem eigenen Team nochmals mit anderen Teams zusammensitzt und mit denen deren Demos analysiert. Das wäre zwar für die Top10 Teams in Österreich vll förderlich (damit diese besser werden) aber es wäre schon gut, wenn man es schafft den nicht Top10 Teams zu vermitteln, dass die statt 3 PCWs nur 2 PCWs spielen sollten und dafür die Demos der 2 Spiele analysieren.

    Wir können aber gerne eine CS:GO Patenschaft gründen wo sich bessere Spieler bereit erklären für ein Anfängerteam die Patenschaft zu übernehmen und denen in einem überschaubaren Zeitrahmen einfach ein paar Tipps und Tricks laufend weitergibt… das hätte irgendwie was… die “alpenScene Patenschaft – die CSGO Talenteförderung”

  • #6050

    cHeLios
    Teilnehmer

    ein vorschlag speziell für neue/unerfahrene teams:

    ein erfahrener teamleader setzt sich mit allen interessierten teamleadern für paar stunden ins ts. (trainingsplan, kommunikation,…etc.)

    ^wäre halt nicht für einzelne personen, sondern für ganze teams.

  • #6053

    burnie
    Teilnehmer

    Warum wollen aufeinmal alle Talente fördern. Wenn man gut werden will schaut man sich als Spieler selber demos/videos/streams an, gibt eh schon genug Content von (ex)Pros überall im Internet.
    FaceIT kann auch jeder mitspielen, wenns einen mega starken Österreicher geben würd der motiviert is kann er sich ja dort in die FPL spielen und durchstarten.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 1 Woche von  burnie.
    • #6056

      MITSARAS
      Teilnehmer

      FaceIT kann auch jeder mitspielen, wenns einen mega starken Österreicher geben würd der motiviert is kann er sich ja dort in die FPL spielen und durchstarten

      bitte bring niemanden dazu zu 99% kompletter selbstmord – natürlich gibt es ausnahmen wie ropz.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 1 Woche von  MITSARAS.
    • #6062

      burnie
      Teilnehmer

      ja aber es geht doch genau darum solche Ausnahmen zu finden, natürlich fallen dann 99% weg.

    • #6058

      1bertl
      Teilnehmer

      es mangelt nicht wirklich an individuellen talenten bis zu einem gewissen grad, sondern an ansatz bzw. am feinpolieren von teams und deren innerer struktur, geschweige denn das 75% der spielerbasis keine richtige vorstellung hat vom callen bzw wie man seine spieler am besten verwendet. das kannst du halt auch nicht wirklich mit demos oder guides zeigen, da brauchts halt wen der direkt drauf eingeht welche dinge ihm auffallen.

    • #6059

      burnie
      Teilnehmer

      Aber was genau wollts dann mit eurer Förderung erreichen, ob ich jetzt Hobbymäßig in Liga 3 oder 1 spiel is ja dann auch schon wurscht.

      • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 1 Woche von  burnie.
    • #6063

      MITSARAS
      Teilnehmer

      Und das ist genau das nächste was du ansprichst und diesmal geb ich dir recht wenn du es tatsächlich so meinst.

      – Hobbymäßig , es kommt mir tatsächlich so vor als wäre es für viele nur ein Hobby und es würde in AT nicht wirklich jemand nur im Ansatz versuchen sein Hobby zum “Beruf” zu machen – oder zumindest so gut zu werden das man damit kleines Geld verdienen kann.

      Und da kommt man wieder zu den Punkt den burnie und ich oben angesprochen habe – Du hast soviel YT material und twitch gotv usw. das du niemanden in der theorie brauchst der dir das Spiel zusätzlich erklären muss.

      So ne Art Coaching für Teams is ja ne gute Sache und sicherlich habe ich ab und zu Zeit um mir ne Demo anzusehen oder sogar beim Training im coach slot. Die Frage ist nur ob es sich wirklich sehr viel bringt.

    • #6061

      luuk
      Teilnehmer

      sehe ich sehr ähnlich wie burnie tbh. es gibt nicht umsonst die 10.000 stunden regel. es gibt keine superformel um neulinge zu talenten oder talente zu pros zu machen, da steckt meines erachtens extrem harte disziplin dahinter, die in österreich (no offense) noch keiner wirklich durchgezogen hat. da kannst du nur spielen, spielen, spielen, lernen, lernen, lernen für 6-10h am tag. repeat daily for 1-10 years. da gehört aber eine struktur hinein, sich selbst zu kritisieren und aus dingen zu lernen, woran schonmal 99% scheitern. und dann bist du höchstwahrscheinlich auf einem level, auf dem du in österreich bei jedem topteam mitspielen kannst und VIELLEICHT auf einem level für mehr.

      es gibt ja schon seit ewigkeiten die diskussion, ob talent ein MUSS-kriterium ist, um ein tier-1 pro zu werden. ich sage hier nein, aber ich kann andere standpunkte genauso verstehen. talent nimmt imo nur einfluss darauf, wie schnell du irgendwohin kommst. es gibt 17 oder 18 jährige, die in tier 1 teams kommen, die einfach unfassbares talent haben. das heißt aber nicht, dass die nicht auch ihre x-tausend stunden gespielt haben. es gibt aber auch spieler, die erst viele jahre später auf so ein level kommen, weil sie eben keine geborenen umschießer sind, aber sich vielleicht jahrelang mit taktiken und callen auseinandergesetzt haben.

      man kann jetzt natürlich aktionen starten, um die seriösität und die motivation der jungen und neuen ein wenig zu pushen (gather mit erfahrenen spielern, individuelles coaching, usw.) – aber wer denkt, dass dadurch allein bereits gute spieler herauskommen ist vollkommen illusorisch.

      manche nehme sich einen alex (kakafu), einen vladi, einen mitsaras oder sonstwen her und denken sich “boah, warum bin ich nicht so gut, ich spiele doch auch viel”. habt ihr euch mal hochgerechnet, wieviel diejenigen schon an zeit in cs investiert haben? und nein, niemand hat davon bei topteams angefangen zu trainieren und niemand davon hatte irgendein coaching oder gathers mit irgendwelchen damaligen topspielern. nein, da steckt einfach eine immense zeitinvestition dahinter, die jedem klar sein muss.

      was ich damit schlussendlich sagen will: ich finde so community-dinge (wie auch diese seite) unfassbar toll. spielt gathers mit den jungen/alten/neuen/pros, bringt leute in diese community, coached schlechtere spieler, gebt ihnen tipps, NEHMT TIPPS DANKEND AN und helft euch einfach gegenseitig. dadurch vergrößert sich die community und erhöht sich auch die konkurrenz von ganz alleine. wir konnten vor einigen jahren von 30 (?) teams bei einem rein österreichischen cup nur weit entfernt TRÄUMEN. der zuwachs in den letzten jahren war enorm und ich bin mir sicher, dass es so weitergeht.

      die wirkliche talentphase beginnt jetzt erst und das von ganz alleine! 😉

    • #6079

      shipta
      Teilnehmer

      +1

    • #6658

      tox7
      Teilnehmer

      wohl fasst alles schon korrekt gesagt!!

      würde noch eins erwähnen, das ego vieler spieler ist leider auch oft das problem, schnell wird gedacht man ist mega “pro” weil man ein A-Game hatte und diese leute haben dann schalklappen auf.

      Jeder ist für sich selbstverantwortlich, wie in jedem bereich. Man muss korrekt an sich arbeiten ein ziel verfolgen und etwas glück haben.

      Und zum thema coaching usw. natürlich eine nette sache, ich muss hier Andi (chelios) mal loben, der sich enorm viel zeit genommen hatte zu 5Aces Zeiten. (Inri: 50€ ist nichts, wir hatten mehr bezahlt) 😉
      Nein Spaß bei seite, in der heutigen Zeit, wo profis streamen, wo youtube voll ist mit videos/Pro Matches, wo man so gut wie alle Demos laden kann, sehe ich da wenig bedarf. es ist wohl mehr eine bequemlichkeit so etwas in anspruch zu nehmen, weil man z.b. exakt auf seine fehler hingewiesen wird.

      Am Anfang muss einfach die Basis vorhanden sein und dann muss eben der stein geschliffen werden. Siehe Mitshras bei Blujays.

      Als Talentförderung sehe ich den Alpencup wie ihr in macht schon als guten Beginn, eine klasse wo sich alle AT Teams messen können. Und dann eben die Online Int Ligen, kostet kaum was und man spielt gegen gute bzw sehr gute Gegner.

    • #6659

      ofenmeister
      Teilnehmer

      Bissal offtopic
      aber finde es schade dass das Team vom Chelios garnicht bei den ALPEN LIGA bzw Cups mitspielt.

      Coaching macht erst ab einem bestimmten Level sinn hab ich mal von kakafu gehört.

      Also ka ob es vorher nicht rausgeworfenes Geld ist und außerdem wüsste ich nicht von welchem Spieler man in AT noch etwas was lernen kann. Kakafu auf alle Fälle da der durch BIG jetzt auch International Erfahrung sammelen konnte aber sonst? eventuell Mitsaras obwohl Private aka Bluejays bis jetzt auch nicht 1 Div bzw EPS gekommen bzw. gehalten ist/sind/hat geschweige denn International was geschafft hat. Deutschland jemand?

      Also die 2 aber die sind ja bereits wo anders zeitlich sehr eingespannt und unter Vertrag.

      Nehme gerne Vorschläge entgegen für nächste Season, da Clan angeboten hat nen Coach zu holen/zu zahlen

    • #6660

      tox7
      Teilnehmer

      bei dem thread hier geht es ja eher im die talentförderung in österreich, somit denke ich schon das es ein paar mehr geben könnte als die beiden.

      zu deinem thema: du fragst nach deinem coach für euer team, das ist wohl etwas anderes. Ein fähiger man mit vl sogar ähnlichem cs wissen wie ihr es habt, der sich die mühe macht demos zu analysieren und im spec ist und euch genau auf die finger schaut. und den IGL in den praccs etwas entlastet.

      das sind doch 2 verschiedene themen, wenn ich mich jetzt nicht täusche. 😉

    • #6661

      ofenmeister
      Teilnehmer

      mit off-topic hast auf alle Fälle recht.

      aber da dass mit Coaching erwähnt wurde dachte ich schreib einfach
      hat mich auch interessiert ob jemand in Österreich fähige Leute kennt.

      weitere stellt sich die Frage
      ob man einem Spieler der die Basics nicht versteht als Talent bezeichnen darf

      generell frag ich mich ab wann ist man ein Talent?

      wir zb haben einen 16 jährigen im Team, den würde ich als Talent bezeichnen.
      ist sein erstes Team mehr oder weniger und spielt einfach konstant stark.

      du warst ja mit delayer im team würdest du ihn als Talent bezeichnen ?

      er ist national team gewesen, dlm team, galt als starke Awp in den Alpen aber so richtig einen Durchbruch hat er nicht geschafft oder ?

      was hat er deiner Meinung nach falsch gemacht oder waren seine Teams die Probleme? hat hier die TalentFörderung in Österreich nicht funktioniert ?

      • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 1 Woche von  ofenmeister.
    • #6663

      tox7
      Teilnehmer

      keine ahnung ob ich das beurteilen kann oder darf,…

      für mich ist delayer ein super starker spieler gewesen (wird es wohl heute bestimmt auch noch sein).

      und was heißt schon durchbruch? wer aus AT hat einen durchbruch als spieler geschafft? Das entscheidende aus meiner sicht (konnte ich auch gut beobachten) und ist wohl ganz besonders bei den jungen spielern der fall, ist, dass sie noch viel mehr vertrauen brauchen. Sie brauchen auch eine menge an spaß in dem team, dort ist dann eben der captain gefragt der eine gute stimmung im team pflegt, so kann man dann weiters die person fördern.

      Lösi ist für mich noch immer ein sehr talentierter spieler der (denke ich) eh wieder mit andi cevo usw spielt. dort ist er sicherlich gut aufgehoben und kann sich entwickeln. Zu 5Aces zeiten hat er bestimmt nichts falsch gemacht, am ende waren wir ein team und die resultate konnten sicher nicht nur auf einen herunter gebrochen werden. Aber Andi hatte weiter oben schon geschrieben, das es leider schade ist das viele teams sich zu schnell auflösen und nicht lange genug an sich arbeiten. Niederlagen gehören zur entwicklung dazu und dafür braucht man geduld.

      Aber wie gesagt, besonders junge spieler brauchen auch das richtige händchen und nicht nur die ingame förderung. Wenn der captain nur im ts schreit und flamed wird es auch nicht besser und die motivation sinkt 😉

    • #6702

      MITSARAS
      Teilnehmer

      Delayer hatte einfach das falsche Team deswegen ist er jetzt da wo er ist – er wäre schon viel weiter wenn man ihm ned gestoppt hätte in seiner Entwicklung. In AT gibt es derzeit nur wenige “captains” die einen wirklich weiter helfen können. Und dazu kommt das du eben dann noch 4 andere m8s haben musst die auf deinen niveau spielen oder weiter als du bist. Weil du sonst nichts lernen kannst.

      Und ich persönlich glaube das er bei 5Aces nie was werden wird wenn es ihm wirklich juckt ein sehr guter Spieler zu werden.

      Aber wie ich gehört habe will er sich zur zeit eh nur auf WOW konzentrieren.

    • #6705

      cHeLios
      Teilnehmer

      hauptgrund warum wir nicht mitspielen@alpen ist das wir schon länger kein reines .at team mehr sind.

      zum thema lösi,… da spielen viele faktoren mit warum es nicht funktioniert hat bzw. er jetzt inaktiv ist. will da nicht tiefer reingehen aber hat mMn wenig bis -nichts- mit 5aces zu tun.

  • #6073

    helmi
    Teilnehmer

    Also das ganze coaching etc. Bitte dass hat dich erst Sinn wenn man wirklich auf einem seeehr hohen Level spielt. Einfach mal reinsuchten und die simplen Prinzipien des Spiels beherrschen (frag – refrag, getimte pushes, laufwege) das kann man sich alles selbst beibringen und lernt man mmn nur durch suchten.

    Vergesst mal alle das “coachen” es gibt keine Abkürzung. Einfach lange bzw viel spielen 🙂

    E: 10er wären übrigens geil 🙂

    E: Wer war eigentlich der Typ von Team wien der auf mukke beim DLM Match so hingeschimpft hat? ^^

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 1 Woche von  helmi.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 1 Woche von  helmi.
    • #6076

      AlexKrois
      Teilnehmer

      Zu deiner letzten Frage: Nino von Private / 77

  • #6077

    helmi
    Teilnehmer

    Dankeschön

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.